Coesfeld
Großes Glück im Unglück

Coesfeld. Die Besatzung eines Funkstreifenwagens der Polizei staunt nicht schlecht, als sie am späten Freitagnachmittag zwei Segelflugzeuge auf den Fürstenwiesen an der Osterwicker Straße entdeckt.

Freitag, 10.08.2018, 21:16 Uhr

Ein ungewöhnlicher Anblick: Zwei Segelflugzeuge aus den Niederlanden müssen am Freitag auf den Fürstenwiesen notlanden. Foto: az

Wie die Piloten mitgeteilt hätten, hätten diese eine Notlandung durchführen müssen, da plötzlich die Thermik abgerissen sei.

Dabei hätten die Piloten aus den Niederlanden – ein 28-Jähriger aus Eindhoven und ein 23- Jähriger aus Zeewolde – großes Glück gehabt.

Die Landung sei auf dem frisch abgeernteten Feld glimpflich verlaufen. Wie durch ein Wunder sei niemand gefährdet oder verletzt worden.

Auch sei kein Fremdschaden entstanden. Selbst die Flugzeuge seien unbeschädigt geblieben.

Die Piloten sind im Rahmen einer Veranstaltung in Venlo mit 25 Segelflugzeugen gestartet. Davon hätten zehn Teilnehmer aufgrund von Thermikproblemen außerplanmäßig landen müssen – verstreut im deutsch-niederländischen Grenzgebiet.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5967176?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F
Das perfekte Dinner: Um Haaresbreite geschlagen
V.l.: Eva, Hanni, Gastgeber Claus, Filippi und Eduardo „Eddi“
Nachrichten-Ticker