Coesfeld
Die kleinen Narren haben das Sagen

Coesfeld. 400 Narren feierten ausgelassen in der Bürgerhalle, als das neue Kinderprinzenpaar proklamiert wurde: Prinz Mika und Prinzessin Annalisa regieren im kommenden Jahr gemeinsam mit Prinz Alexander I. die Jecken der Die-La-Hei. „Ab heute bestimmen wir, was in Coesfeld passiert. Wir machen nur das, was uns interessiert!“, so die ordentliche Ansage der Kinderprinzessin. Keine Hausaufgaben, nur Pausen und Erdbeer-Eis statt Pausenbrot. Ihr junges Gefolge und die kleinen Gäste jubeln lautstark.

Sonntag, 03.02.2019, 18:36 Uhr aktualisiert: 04.02.2019, 12:05 Uhr
Foto: az

Mika und Annalisa verbindet nicht nur, dass sie beide auf dieselbe Schule gehen, sondern auch, dass sie seit ihrer frühsten Kindheit begeisterte Karnevalisten sind.

Mika Fabry ist bereits in vierter Generation in der Die-La-Hei aktiv. Sein Urgroßvater war Gründungsmitglied, sein Großonkel war Karnevalsprinz und zwei seiner Cousins waren bereits Kinderprinzen. Der Siebtklässler erklimmt also als viertes Familienmitglied den Thron der Die-La-Hei. In seiner Freizeit spielt der Zwölfjährige gerne Tennis und kümmert sich um seine Schlange im eigenen Terrarium.

Er regiert gemeinsam mit Annalisa Autermannn. Auch sie ist nicht die Erste in ihrer Familie, die den Thron besteigt. Vor 52 Jahren war ihr Vater bereits Kinderprinz. Die Zehnjährige spielt mit Begeisterung Querflöte und ist als Musikerin aktives Mitglied der Big Band des Nepomucenums. Daneben ist sie großer Portugalfan und reitet leidenschaftlich gerne in Lette.

Neben dem Prinzenpaar war das bunte Bühnenprogramm in der Bürgerhalle im Vordergrund. Es stand in diesem Jahr unter dem Motto „Helden der Stadt“ und wurde gemeinsam von Mike Brinkmann und Henning Heuermann moderiert.

Der Nachmittag überzeugte aber nicht nur durch das gelungene Zusammenspiel der beiden Moderatoren, sondern auch durch die zahlreichen Show-Acts, die das Publikum amüsierten und beeindruckten. Zu den Höhepunkten des Nachmittages zählten unter anderem die Auftritte der verschiedenen Tanzgarden der Die-La-Hei. So zeigte die Große Tanzgarde ihr Können mit einem „Spinnen-Tanz“, gefolgt von der Jugendtanzgarde, den Tanzmariechen und den Junioren.

Natürlich durfte auch eine große Polonaise quer durch die Bürgerhalle nicht fehlen. Hierbei hielt es keinen kleinen und großen Narren mehr auf dem Stuhl und die Cowboys, Affen, Schokoriegel und Prinzessinnen marschierten gemeinsam.

Passend zum Motto waren zahlreiche der Gäste als Polizist, Feuerwehrmann oder Rettungssanitäter gekommen – die Helden der Stadt eben.

Da wollte Moderator Henning Heuermann natürlich mithalten und suchte verzweifelt eine Heldenaufgabe für sich. Doch was er auch versuchte, er fiel knallhart bei allen Tests von Co-Moderator Brinkmann durch. Doch nach seiner anfänglichen Resignation wurde ihm und dem gesamten Publikum klar: „Die wahren Helden der Stadt sind heute das Kinderprinzenpaar.“

Ein rundum großartiger Nachmittag, wie Moderator Heuermann stets betonte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6367641?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F
Ist in Münster Platz für Lastenräder?
Pro & Contra: Ist in Münster Platz für Lastenräder?
Nachrichten-Ticker