Coesfeld
Heimatgefühle für alle

Coesfeld. „Das ist für mich Heimat, mir kommen die Tränen“, zeigt sich Monika Ostendorf im Piratenkostüm völlig gerührt vom tempogeladenen Programm beim Karnevalistischen Frühschoppen der Die-La-Hei in der Bürgerhalle. 800 Narren sind gekommen, um gemeinsam unter dem Motto „Zwischen Berkel und Rhein sind alle Narren daheim“ zu feiern.

Sonntag, 10.02.2019, 19:21 Uhr aktualisiert: 10.02.2019, 19:33 Uhr
Einfallsreich sind die Kostüme, in denen die Jecken einen ganzen Tag lang ausgelassen feiern. Foto: Manuela Reher

Monika Ostendorf kommt gebürtig aus Duisburg und wohnt seit langen in Coesfeld. Sie fühlt sich ganz zu Hause, als die Kölschen Adler auf der Bühne landen und das echte kölsche Gefühl vermitteln.

Sieben weitere auswärtige Gruppen und zwei Die-La-Hei- Gruppen sorgen sieben Stunden lang für ein Programm der Extraklasse, durch das die Moderatoren Uwe Dickmanns, Thomas Borgert und Denise Rennert führen. Für Denise Rennert ist es ein Heimspiel, als sie die Kölner Domputzer ansagt, denn sie selbst stammt aus der karnevalistischen Hochburg.

Karnevalistischer Frühschoppen 2019 (1)

1/59
  • coe11karneval1 Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher

Immer wieder gibt es ein Raunen, wenn die einzelnen Gruppen angesagt werden. Steffi Beumer, ehemalige Trainerin der Die-La-Hei-Tanzgarden, drückt besonders „ihren Mädels“, wie sie ihre Gruppe immer noch nennt, die Daumen für einen guten Auftritt. Die Juniorentanzgarde verzaubert das Publikum mit einem entzückenden Showtanz über die fünf Sinne. Theo Heisterkamp, Präsident der Stadtkarnevalisten von Gescher, zeigt sich total beeindruckt. Als Cousin des aktuellen Die-La-Hei-Prinzen Alexander I. Ruthmann ist er erstmals beim Karnevalistischen Frühschoppen dabei. „Das ist richtig volksnah hier. Wir haben unglaublich viel Spaß“, sagt er.

Karnevalistischer Frühschoppen 2019 (2)

1/29
  • coe11karneval101 Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher

„De Flierefluters“ feiern nach ihrem grandiosen Auftritt einfach weiter mit. Thomas Borgert freut sich: „Die niederländische Band schreckt eine Anfahrt von zweieinhalb Stunden nicht ab.“ In rot-weiß-kariertem Hemd und Lederhosen beeindrucken die Musiker mit ihren tempogeladenen Stücken wie „Walking on Sunshine“ und „Celebrate good times“ („Feiert gute Zeiten“). Das lässt sich das Publikum, darunter sind auch viele ehemalige Prinzen der Die-La-Hei, nicht zwei Mal sagen und tanzt und schunkelt kräftig mit.

Die Roten Funken Eschweiler bevölkern in großer Zahl die Bühne. Auch sie werden nicht ohne Zugabe entlassen. Die Landeier, die Hofrocker aus Harsewinkel rocken die Halle. Auch „De Albatrosse“ und „Die Jungen Trompeter“ bringen den Saal zum Beben. Die Palm Beach Girls beeindrucken die Narren mit waghalsigen Hebefiguren und zauberhaften Kostümen. Ewald Musholt von der Karnevalsgemeinschaft Holtwick (KaGeHo) zeigt sich überwältigt von dem „wunderschönen Programm“, bei dem sich alle als große Gemeinschaft fühlen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6382416?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F
Das Jucken hört nicht auf
Setzt Eichen und Menschen zu: der Eichenprozessionsspinner
Nachrichten-Ticker