Coesfeld
Heiße Proben-Phase hat begonnen

Coesfeld. Auf Hochtouren laufen derzeit die Proben des Jakobi-Chors für sein Konzert am 23. März. Hauptbestandteil wird das berühmte „Stabat Mater“ von Karl Jenkins sein.

Mittwoch, 13.03.2019, 18:49 Uhr aktualisiert: 13.03.2019, 20:52 Uhr
Intensiv probt der Jakobi-Chor derzeit für die Aufführung der „Stabat Mater“ von Karl Jenkins am 23. März um 18 Uhr in der Jakobi-Kirche. Foto: az

Das Gebet „Stabat Mater“, das die Mutter unter dem Kreuz betrachtet, wurde von Jenkins in zwölf Sätzen vertont. Beginnend mit der Zeile „Stabat Mater dolorosa“ (Es stand die Mutter voller Schmerzen) betrachtet das Werk das Leiden, welches die Kreuzigung ausgelöst hat, aus der Sicht der Mutter. Hebräische, aramäische und altarabische Textzeilen führen den Zuhörer in die Zeit von Jesus und Maria. Musikalische Einflüsse aus dem Nahen Osten lassen die Zuhörer eine völlig neue Interpretation dieses Gebetes aus dem 13. Jahrhundert erleben.

Uraufgeführt worden ist das Werk von Jenkins und dem Orchester Royal Liverpool Philharmonic am 15. März 2008 in der Anglikanischen Kathedrale in Liverpool. In der Jakobi-Kirche wird es am 23. März um 18 Uhr vom Jakobi-Chor unter der Leitung von Reinhard Mensing und dem Euregio Orchester Enschede zur Aufführung gebracht.

Eingebettet wird dieses Werk zwischen „Magnum Mysterium“ von Morten Lauridsen und dem Osterchor aus der Oper „Cavalleria Rusticana“ von Pietro Mascagni.

Die geheimnisvolle Stimmung der Heiligen Nacht, vertont von Morten Lauridsen, entstand 1994 und erzählt auf mystische Weise von der Geburt Jesu.

Die Auferstehung Jesu wird in dem gewaltigen Osterchor feierlich und überwältigend dargestellt.

Solistisch unterstützt wird das Konzert von der Lyrischen Sopranistin Daniela Dott aus Koblenz und der Organistin Katrin Borda an der Jakobiorgel.

„Die Intensiv-Phase haben wir nun erreicht und freuen uns darauf, diese wunderschönen Werke mit ihrem eigenen Charakter und ihrer Intensität für die Zuhörer zu präsentieren“, freut sich Chorleiter Reinhard Mensing.

Die erste Probe mit dem Orchester absolvieren die Sänger in Kürze. „Für den Chor immer etwas ganz Besonderes, da ab hier alles ineinanderfließt und die Musik und das Werk im Vordergrund steht“, so Mensing.

7 Karten für das Konzert des Jakobi-Chores und des Euregio Orchesters Enschede unter der Gesamtleitung von Reinhard Mensing sind für 17 Euro in der Buchhandlung Heuermann, Letterstr., dem Pfarrbüro St. Lamberti, Walkenbrückenstr. und bei allen Chormitgliedern erhältlich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6469223?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F
Feuerwehr löscht Brand in Fachwerkhaus
Einsatz an der Nordenmauer 17: Rauch stieg am Dienstagabend aus dem alten Fachwerkhaus empor.
Nachrichten-Ticker