Coesfeld
Es kann nur einen geben

Coesfeld. „Ich will so gern, einmal Kaiser sein“, so schallt es beim Antreten für das neue Kaiserpaar durch Stevede. Für Schützenkaiser Christian Brüning und seine Kaiserin Evija Korth geht dieser Traum am Sonntagnachmittag in Erfüllung.

Sonntag, 16.06.2019, 19:48 Uhr
In bester Feiertagslaune marschierten die Steveder Schützen gestern durch die Bauerschaft zu Festplatz und Vogelstange. Zahlreiche Gastvereine mit ihren Königshäusern sowie Musikkapellen schlossen sich an. Im Anschluss an den Festmarsch fand das Kaiserschießen statt. Fotos (2): Christine Tibroni Foto: az

Mit dem 232. Schuss fällt das kunstvoll geschmückte Federviehum 16.11 Uhr von der Stange. Der König von 2016 setzt sich in einem spannenden Schießen gegen über 20 weitere Anwärter durch und ist damit erst der zweite Kaiser überhaupt in der 275-jährigen Vereinsgeschichte. Zum Schießen zugelassen waren diesmal alle ehemaligen Steveder Schützenkönige.

Das Interesse am Erwerb der Kaiserwürde zeigt sich nicht nur am großen Bewerberfeld. Während das Königsschießen am Vortag noch über drei Stunden dauerte, fällt der Vogel am Sonntag bereits nach knapp 45 Minuten auf die Wiese. Eine große Freude für den neuen Kaiser Christian Brüning, der sogleich von allen Anwesenden frenetisch bejubelt wird.

Doch bevor das Kaiserschießen beginnen konnte, hatten die Schützen ein straffes Programm zu absolvieren. So eröffneten sie ihren zweiten Feiertag mit einem großen Festmarsch, an dem sich knapp 20 Schützenvereine aus Coesfeld und Umgebung sowie vier stark besetzte Musikkapellen beteiligten. Vom Golfplatz aus zogen sie zum Festplatz, wo sie bereits von zahlreichen Schaulustigen erwartet wurden.

Beim Festmarsch hat auch das neue, junge Königshaus seinen ersten großen Auftritt. Steffen Niewerth mit seiner Königin Charlotte Messing, die Ehrendamen Jenna Bietenkorth und Christin Niewerth sowie die Ehrenherren Maximilian Korth und Johannes Wiesweg machen eine gute Figur.

Ausführliche Berichte in der Montagsausgabe der Allgemeinen Zeitung.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6697863?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F
So stellt sich die SPD den neuen Hafen-Markt vor
Die Baustelle am Hafencenter liegt still. Nach Vorschlägen der SPD könnte dort anstelle eines großen Supermarktes eine Markthalle entstehen, ohne dass die bereits fertigen Rohbauten abgerissen werden.
Nachrichten-Ticker