Coesfeld
Mehr Sicherheit für Fußgänger im Blick

Coesfeld (ds). Mit Tempo 30 geht’s demnächst an dieser Stelle von der Pumpengasse in die Münsterstraße weiter. Das hatte der Stadtrat bereits beschlossen (wir berichteten). In diesem Zuge sollte auch die dreieckige Verkehrsinsel vergrößert und durch Verengung der Fahrbahn der Münsterstraße auf 3,50 Meter eine Torsituation als „Bremse“ geschaffen werden. Durch den im Rahmen eines Projektes durchgeführten „Fußverkehrscheck“ haben sich aber neue Vorschläge – insbesondere für ein barrierefreies und sichereres Queren der Straße– ergeben, erläuterte Stadtplaner Ludger Schmitz jetzt im Planungsausschuss des Stadtrates. Daher soll dieser Bereich nochmal neu überplant und aus der Gesamtbaumaßnahme Münsterstraße herausgenommen werden. Die Verwaltung will prüfen, ob zunächst auch mit provisorischen Mitteln ein Toreffekt erzielt werden kann. Nägel mit Köpfen sollen dann 2020 gemacht werden. Foto: Detlef Scherle

Samstag, 21.09.2019, 10:26 Uhr aktualisiert: 24.09.2019, 13:57 Uhr
Foto: az
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6946021?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F
Ahlenerin mit 111 Jahren als Komparsin am Set
Das Filmteam hat die 111-jährige Hazno Dülek, hier mit Urenkelin Sarah (6), ins Herz geschlossen. Erkan Acar, Neil Dülek, Alexander Schubert, Sükrü Dülek, Bjarne Mädel, Adrian Topol und Alexander von Glenck (v.l.) begleiten sie durch die kurze Szene am Marktplatz.
Nachrichten-Ticker