Bürgermeister würdigt Einsatzbereitschaft fürs Gemeinwohl / DRK-Präsident hält Festrede
Fünf Ehrenamtspreise verliehen

Coesfeld. Natürlich war die Bürgerhalle gestern Abend wieder fast ausgebucht beim Stadtempfang, zu dem das Bürgermeister-Paar schon traditionell alle Gäste mit Handschlag begrüßte. Und natürlich war die Verleihung des Ehrenamtspreises wieder der Höhepunkt, den die Geschäftsführerin des Stadtmarketing-Vereins, Dorothee Heitz, charmant moderierte (Namen der Geehrten in Bildzeile und Infokästen).

Montag, 17.03.2014, 22:37 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 17.03.2014, 22:25 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 17.03.2014, 22:37 Uhr

Bürgermeister Heinz Öhmann nutzte das Forum, zu dem er anlässlich des 817. Stadtgeburtstags eingeladen hatte, um Entscheidungsträger und alle anderen Gäste vor dem Hintergrund des demografischen Wandels und eines immer rasanter getakteten Lebens auf die zunehmende Notwendigkeit ehrenamtlichen Engagements einzuschwören: „Der Ausbau unserer Leistungen, die sich auf hohem Niveau befinden, kann nur durch Stärkung der Eigenverantwortung und Erbringung von Eigenleistungen erfolgen.“

Das LED-Straßenlampen-Projekt nannte er als Beispiel dafür, dass die städtische Gemeinschaft als Ganzes von der Bereitschaft der Anlieger profitiere, sich einzubringen. Als positives Beispiel ehrenamtlichen Engagements lobte er nicht nur die von einer Jury auserkorenen Preisträger des Abends, sondern auch die Vereinsmitglieder des Bürgerbus-Projekts. Und seine Anerkennung fanden Kinderbetreuer und Ratsmitglieder, verbunden mit seinem Appell, sich am 25. Mai die demokratische Pflicht wahrnehmend an Europa- und Kommunalwahl zu beteiligen.

Dr. Hermann Janning, Präsident des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe, widmete seine Festrede dem Wandel des ehrenamtlichen Engagements. Der Crescendo-Chor unter Leitung von Helmut Kathmann und Regina Selting sorgte sehr gelungen für den stark beklatschten, musikalischen Rahmen. 0Ausführlicher Bericht über Preisträger Gerd Melis im Coesfelder Lokalteil zum Auftakt der AZ-Serie mit allen Preisträgern. 0Weiterer Bericht folgt

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2331247?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F
Freier Eintritt für junge Leute
Das Museum für Naturkunde gehört für Kinder zu den attraktivsten der 18 LWL-Museen.
Nachrichten-Ticker