Junge Szene
Eiskalter Wettlauf gegen die tödliche Wärme

Viel Zeit bleibt nicht mehr. Nur noch wenige Minuten, dann ist er komplett verschwunden. Thilo zieht eine Karte, lacht gemeingefährlich und packt das Salz aus. Nein! Eine kleine Prise davon über den Eiswürfel von Matteo – und der Sieg scheint Thilo fast sicher. Wenn sein Eiswürfel nicht auch langsam, aber sicher schmelzen würde.

Freitag, 26.10.2018, 16:06 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 25.10.2018, 17:06 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Freitag, 26.10.2018, 16:06 Uhr
Wer schmilzt, verliert: Die Spieler wie Thilo (l.) und Matteo (r.) haben einen Eiswürfel im Rennen, den sie schnellstmöglich ins Ziel bringen müssen. Allerdings bringen verschiedene Aktionen die frostigen Spielfiguren zum Schmelzen. Schnelligkeit ist also gefragt. Fotos: Leon Seyock Foto: az

„Cool Runnings“ ist ein brandneues Gesellschaftsspiel, das Ravensburger im August heraus gebracht hat. Und der Name ist Programm: Für das Spiel werden echte Eiswürfel benötigt. Wer seine kleine, frostige Spielfigur als erstes ins Ziel bringt (ohne, dass sie komplett geschmolzen ist), gewinnt das Match. Mit Wasser beträufeln, am Eiswürfel reiben, in ein Wasserbad tauchen oder ihn anhauchen: Der Spaß und die Abkühlung sind bei „Cool Runnings“ vorprogrammiert, wie Thilo und Matteo zeigen.

Ein wahres Feuerwerk erwartet Freunde der Brett- und Kartenspiele in diesen Tagen. 1400 Neuheiten warten darauf, entdeckt und natürlich gespielt zu werden. Die SPIEL ‘18 ist die größte, internationale Messe für Gesellschaftsspiele und findet in diesen Tagen bereits zum 36. Mal in Essen statt. 1150 Aussteller aus aller Welt stellen ihre kürzlich veröffentlichten Spiele auf der Messe vor. Es darf geknobelt, gewonnen, gezockt und auch geschummelt werden.

Das ist bei der neusten Version von Monopoly „Mogeln und Mauscheln“ sogar erwünscht. Mehr Miete einnehmen, als erlaubt? Heimlich Geld aus der Bank nehmen und seinen Kontostand ordentlich auffüllen? Nach dem Würfeln schnell sechs statt nur zwei Felder weiterziehen? Alles kein Problem – Mister Monopoly drückt die Augen zu. „Aber Vorsicht vor den Mitspielern! Denn wer erwischt wird, muss ins Gefängnis“, sagt Linda, die gemeinsam mit Frank die neue Monopoly-Version von Hasbro Gaming auf der SPIEL ‘18 vorstellt.

„Der Trend von Gesellschaftsspielen ist ungebrochen“, sagt Dominique Metzler, Veranstalterin der Messe. „Früher wurden Menschen, die gerne Gesellschaftsspiele spielen, als Nerds abgestempelt“, sagt sie. Das sei in der heutigen Zeit aber längst nicht mehr der Fall. Das belegen auch die Besucherzahlen: In vier Tagen strömten im vergangenen Jahr insgesamt 182 000 Spielwütige, von Jung bis Alt, in die Messehallen.

In der Zwischenzeit hat es sich eine Familie auf einem Sofa bequem gemacht. Laute DJ-Musik dröhnt durch das aufgebaute Wohnzimmer und plötzlich regnet es goldenes Konfetti: Scrabble feiert 70. Geburtstag. Aus diesem Grund hat der Moses-Verlag das altbekannte Spiel in einem gold-schwarzem Design mitgebracht.

Neue Verbrechen warten bei den „black stories“ darauf, geknackt zu werden. Erst vergangenen Monat ist die Version „Das mörderische Drehbuch“ auf den Markt gekommen. Hier müssen die Spieler nicht nur einem Mord-Fall auf die Schliche kommen, sondern gleich ein ganzes Drehbuch aufdecken. Auch eine „Sebastian Fitzek Edition“ steht bereit – hier handelt es sich bei einigen Fällen um Handlungen aus den Thrillern und Krimis des bekannten Autors.

- 36. internationale Messe SPIEL ‘18 in Essen; sechs Hallen gefüllt mit verschiedensten Brett- und Kartenspielen und mit „Comic Action; bis Sonntag täglich ab 10 Uhr; Eintritt: sieben bis 13 Euro; Messe-Hallen

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6145874?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F947607%2F
Formel-1-Legende Niki Lauda ist tot
Formel-1-Legende Niki Lauda ist tot.
Nachrichten-Ticker