Junge Szene
Deutsch-Rap auf dem Vormarsch

Capital Bra, Post Malone und Khalid sagen dir nichts? Dann kannst du 2018 nicht in Deutschland verbracht haben, denn diese Musiker gehören zu den meist gestreamten Künstlern in Deutschland auf Spotify. Insgesamt stellt Spotify 50 Künstler vor, die 2018 musikalisch beeinflusst haben.

Donnerstag, 27.12.2018, 19:48 Uhr aktualisiert: 28.12.2018, 08:50 Uhr
Spotify ist für viele Jugendliche aus ihrem Alltag nicht mehr wegzudenken. Foto: az

Der Rückblick beginnt mit dem Rapper RAF Camora, der ursprünglich aus der Schweiz kommt, aber mittlerweile in Berlin wohnhaft ist. RAF Camora hat zu seinen Anfangszeiten als Rapper seine Texte auf Französich geschrieben, ist aber dann auf Deutsch umgestiegen, womit er deutlich mehr Erfolge feierte.

Darauf folgt der Rapper Capital Bra, der über drei Millionen monatliche Hörer auf Spotify hat. Mit seinen Hits ist er der Erste, der es geschafft hat, sechs seiner Singles in einem Kalenderjahr auf den ersten Platz der deutschen Musikcharts zu platzieren, womit er als einer der bekanntesten Künstler des 21. Jahrhunderts gilt. Auch der kanadische Rapper Drake zählt zu den meist gehörten Musikern in Deutschland 2018. Das im Sommer veröffentlichte, Album „Scorpion“ bot mit „God’s Plan“ und „In My Feelings“ die perfekten Sommerhymnen.

Mit über 41 Millionen monatlichen Hörern liegt Post Malone auf Platz fünf der weltweit am meisten gehörten Künstler und ist damit auch in Deutschland kein unbekannter Name. Mit seinem Album „beerbongs&bentleys“ verbreitete er entspannte, ruhige Stimmung, die gleichzeitig für gute Laune sorgte.

Kurz nach der Veröffentlichung seines neuen Albums „?“ wurde der Rapper XXXTENTACION erschossen. Ein Verlust, der sich in der Musikwelt auf jeden Fall bemerkbar macht. Jedes seiner Lieder war ein Meisterwerk und zeigte die tiefen Gefühle des sensiblen Rappers. Neben bekannten Musikern wie Ed Sheeran, Bushido, Imagine Dragons oder The Chainsmokers gehört auch Khalid zu den meistgehörten Musikern 2018.

Seine melodischen Lieder „Eastside“, „Better“ oder „Young, Dumb & Broke“ sprechen viele junge Menschen an und sind so in vielen Playlisten zu finden. Insgesamt hörten die Menschen viel Rap, besonders deutschen. Dieses Musikgenre scheint vor allem junge Menschen anzusprechen und gute Stimmung zu verbreiten.

Alina Kuhlmann

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6283079?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F947607%2F
Ali Cans Initiative #We2 soll europäische Identität stärken
Initiator von #MeTwo: Ali Cans Initiative #We2 soll europäische Identität stärken
Nachrichten-Ticker