Darup
Ausnahmezustand in Darup

Am Donnerstag um 11.20 Uhr wurde aufgrund des Sturms der Ausnahmezustand in Darup ausgelöst. 25 Kameraden des Löschzugs Darup waren im Dauereinsatz. „Wir haben bis zum Abend weit mehr als 30 Einsatzstellen abgearbeitet, im Gemeindegebiet waren es insgesamt 150 Einsätze“, berichtet Oberbrandmeister Tobias Plogmaker. Selbst gestern Vormittag gab es weitere Einsätze, berichtet die Feuerwehr. Hauptursache waren umgestürzte Bäume auf Straßen, umherfliegende Gegenstände wie Gartenhütten und herunterfallende Dachziegel, zum Beispiel an der Kirche. Deshalb war die Ortsdurchfahrt noch bis gestern Vormittag gesperrt. Der Leiter der Feuerwehr, Johannes Greve, war mit den Arbeiten des Teams sehr zufrieden.

Freitag, 19.01.2018, 17:56 Uhr

Foto: az
Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5439641?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F968628%2F
Toter aus dem Kanal geborgen
Einsatz im Stadthafen: Toter aus dem Kanal geborgen
Nachrichten-Ticker