Darup
Mythen in multimedialen Baum-Säulen

Darup. Ein röhrender Hirsch, Vogelgezwitscher, eine Motorsäge – richtiges Waldgefühl erwartet den Besucher in den Räumen des Naturschutzzentrums Coesfeld auf dem Alten Hof Schoppmann in Darup. Dort eröffnete jetzt Thomas Zimmermann, Leiter des Naturschutzzentrums, die Ausstellung „Waldland Nordrhein-Westfalen“. Ob es am langen Wochenende oder am schönen Wetter lag, dass nur recht wenige Gäste gekommen waren, vermochte Zimmermann nur vermuten. Aber: „Die Ausstellung beibt ja bis zum 25. Oktober“, erklärte er.

Dienstag, 05.06.2018, 06:16 Uhr

Thomas Zimmermann, Leiter des Naturschutzzentrums, eröffnete die Ausstellung „Waldland Nordrhein-Westfalen“, bei der Besucher vieles über Mythen, Tiere, Pflanzen und das Klima erfahren können. Foto: Iris Bergmann

Bis dahin können die Besucher einen Waldspaziergang besonderer Art machen und erfahren dabei viel über Mythen, Tiere, Pflanzen aber auch den Klimawandel und die Waldwirtschaft. Die Bäume, das sind Multimedia-Säulen, die für zehn verschiedene Baumarten stehen: von Eiche, Buche, Erle und Birke über Pappel, Ahorn, Kirsche und Erle bis hin zu Kiefer und Douglasie. Jede der runden Säulen ist an der Außenseite aus dem jeweiligen Echtholzfurnier und dem Rindenbild gemacht. Sie kann aufgeklappt werden und ihrem Inneren befindet sich ein großformatiges Foto des Baumes samt Informationstext, der auch den geschichtlichen Bezug zum Waldland NRW aufzeigt. Auf der Außenseite der Säule sind neben poetischen Zitaten noch Monitore angebracht, die themenbezogene Filme zeigen und deren Infos über Kopfhörer verfolgt werden können. Zusätzlich laufen auf zwei großflächigen Monitoren an den Wänden durchlaufend ein Schwarz-Weiß-Film über die Waldwirtschaft und Nutzung in der Nachkriegszeit und ein Farbfilm über den heutigen Wald und seine Nutzung als Freizeit-, Wirtschafts- und Naturraum.

„Wir freuen uns, dass wir die Ausstellung hierher holen konnten“, so Zimmermann. Diese Wanderausstellung wurde durch die NRW-Stiftung gefördert und vom WDR unterstützt. Sie war erstmalig 2008 im Düsseldorfer Landtag präsentiert worden. Nun kann sie im Alten Hof Schoppmann in Darup täglich von 10 bis 18 Uhr bestaunt werden. Umrahmt wird die Ausstellung noch durch zwei weitere Highlights: Am 7. und 8. Juli (Samstag und Sonntag) wird es beim Gartenkonzert „Wald und Wiese“ Musik und eine musikalische Lesung geben.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5794356?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F968628%2F
Toter aus dem Kanal geborgen
Einsatz im Stadthafen: Toter aus dem Kanal geborgen
Nachrichten-Ticker