Darup
Starkregen schwemmt Granate frei

Darup (fs). Da staunte André Schwab nicht schlecht, als ein starker Regenschauer am Montagabend einen Metallgegenstand in seinem Garten freispülte. „Das Ding war nicht größer als eine Bierflasche, aber es hat schon komisch ausgesehen“, erzählt der Daruper. „Ich habe es ausgegraben und sauber gespült.“ Ein Bekannter habe dann vermutet, dass es sich um eine Granate handeln könnte. Er sollte Recht behalten.

Dienstag, 14.08.2018, 17:48 Uhr

Der Kampfmittelräumdienst beseitigte die Phosphor-Granate aus dem Zweiten Weltkrieg. Foto: az

Schnell verständigte Schwab um 17.41 Uhr die Polizei, diese wiederum das Ordnungsamt. Das entschied, den Kampfmittelräumdienst zu alarmieren. Die Feuerwerker hätten dann die englische Phosphor-Granate luftdicht vertütet und abtransportiert. „Man sagte uns, die Waffe sei scharf, aber verschlossen gewesen. Nur wenn man sie gewaltsam geöffnet hätte, hätte sich das Phosphor entzündet“, berichtet Schwab, der den Garten während der Bergung verlassen musste. Großflächige Evakuierungen habe es aber nach Angaben der Polizei Coesfeld nicht gegeben.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5975779?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F968628%2F
Stadt halbiert Betonbänke nach Unfall
Die beiden Betonbänke in der Windthorststraße sind seit Montag nur noch halb so lang.
Nachrichten-Ticker