Gescher
„Gescher war ein katholisches Dorf“

Gescher. Die Adressaten sind Schüler, Heimatfreunde und Forscher, aber auch alle interessierten Gescheraner: „Christen im Nationalsozialismus“ heißt eine Publikation, die Hendrik Lange, Lehrer an der Gesamtschule, am Beispiel Gescher erstellt hat. Schlaglichtartig gibt das 40-seitige Werk einen Einblick in die Verhältnisse der Jahre 1933 bis 1945 und soll Impulse für den Unterricht und für die Beschäftigung mit nicht einfachen Themen geben. „Vieles, was unter dem nationalsozialistischen Regime passiert ist, lässt sich auf die lokale Ebene herunterbrechen und macht Geschichte begreifbar“, sagt Lange. Ein Exemplar seiner Veröffentlichung übergab der Studienrat jetzt an Pfarrer Hendrik Wenning, der die Beschäftigung mit der Historie als wichtig erachtet. Aus dem Papier lasse sich herauslesen, dass die Kirche in Gescher damals – mehr noch als heute – eine prägende Kraft gewesen sei.

Sonntag, 10.06.2018, 12:37 Uhr

„Christen im Nationalsozialismus“ heißt die Publikation, in der Studienrat Hendrik Lange (l.) schlaglichtartig die Situation in Gescher in der NS-Zeit beleuchtet und vielfältige Ansätze für den Schulunterricht liefert. Ein Exemplar übergab er jetzt an Pfarrer Hendrik Wenning. Foto: Jürgen Schroer

„Gescher war ein katholisches Dorf“, schreibt Lange. Die politische Vertretung der Katholiken, die Zentrums-Partei, holte noch im März 1933 bei den letzten halbfreien Wahlen 72 Prozent der Stimmen. „Es scheint zu stimmen, dass die Nazis es in Gescher schwer hatten und die Katholiken versuchten, die Situation von vor 1933 zu bewahren“, fasst Lange historische Quellen zusammen. Die beiden Pfarrer Georg Bücker und Wilhelm Hartmann sollen in ihren Predigten das menschenverachtende NS-System Zeitzeugen zufolge immer wieder versteckt angeprangert haben. Ungeachtet der politischen Umwälzungen gab es viele Gescheraner, die ihr Leben der Kirche widmeten: Allein 26 Frauen traten in der NS-Zeit in einen Orden ein, 27 Männer ließen sich zu Priestern weihen. „Über einzelne Personen, die diesen Weg gegangen sind, können unsere Schüler weiter forschen“, meint Lange mit Blick auf die Oberstufe, die ab 2019/20 an der Gesamtschule eingerichtet wird. Zu den bekanntesten Köpfen in dieser Reihe zählt August Wessing aus Tungerloh-Pröbsting, der als „Heiliger von Dachau“ bekannt ist. 1954 wurde in Gescher eine Straße nach ihm benannt.

Schlaglichtartig beleuchtet Lange in seiner Publikation weitere Felder, die das Leben der „Christen im Nationalsozialismus“ bestimmten. Da geht es um Persönlichkeiten wie Anton Huesker und Dr. phil. Hans Hüer, katholische Einrichtungen wie Marien-Hospital, Marien-Stift und Kolpinghaus, die Situation der (wenigen) evangelischen Christen in Gescher, die drastischen Auswirkungen für Haus Hall („Sittlichkeitsprozesse“ und „Euthanasie“-Programm) oder die Umstellung der Produktion in der Glockengießerei.

Den Bombenkrieg überstanden hat die Pankratius-Kirche inklusive der sakralen Kunst, die hier in den 30er Jahren entstanden ist. Für Diskussionsstoff sorgten Ende 2015 zwei Kreuzwegstationen des Emmericher Künstlers Bernd Terhorst, der Juden mit Hakennase, Stieraugen und krallenartigen Fingern malte. Untersucht wurden die Antisemitismusvorwürfe vom damaligen Pfarrer Ralph Forthaus mit Vertretern der Denkmalpflege und Kunsthistorikern – der Abschlussbericht ist öffentlich und liefert viele Ansätze für eine Behandlung im Schulunterricht.

Für Schüler und Studenten biete seine Publikation „lohnende Referats- oder Hausarbeitsthemen“, so Lange. Gleichzeitig wünsche er sich, dass Gescheraner Leser dazu beitragen, „Licht ins Dunkel zu bringen“ und erkennbare Lücken in der Überlieferung zu schließen.

7 Interessierte finden die Publikation in Kürze auf der Homepage der katholischen Kirchengemeinde unter

www.kath-gescher.de

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5804307?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947616%2F
Mammut-Milchzahn – „Der Fund meines Lebens“
Der etwa sechs Zentimeter lange Milchstoßzahn eines Mammutjungen ist für die Paläontologen eine wahre Sensation.
Nachrichten-Ticker