Gescher
Gespräch mit SkF im Mai

Gescher (wr). In eine neue Runde gehen die intensiven Bemühungen zahlreicher Gescheraner(innen) und der katholischen Pfarrgemeinde, das Beratungsangebot für schwangere Frauen nach Gescher zurück zu holen. Bekanntlich hatte der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) als Träger das Beratungsbüro im Babykorb geschlossen. Seither müssen Ratsuchende in eine SkF-Beratungsstelle nach Borken fahren (wir berichteten). Nach mehreren Debatten und drei Protestdemos hatten sich die Gescheraner nochmals an SkF-Geschäftsführerin Angelika Nordmann-Engin gewandt mit der Bitte um ein Gespräch. In ihrer Antwort-Mail stellte diese jetzt mehrere Termine Anfang Mai zur Wahl. Aus Platzgründen seien bis zu vier Vertreter(innen) aus Gescher geladen, so Nordmann-Engin. Man werde die Einladung annehmen und „alles probieren“, sagt Edeltraud Ening. Doch behalte man sich die Option vor, „in Münster das Gespräch mit dem Bischof zu suchen“.

Freitag, 12.04.2019, 12:43 Uhr aktualisiert: 12.04.2019, 19:58 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6539454?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947616%2F
Pläne seit 15 Jahren in der Schublade
Hunderte Räder werden rund um das Parkhaus Bremer Platz abgestellt. Ab Ende August soll eine Radstation im Innern des Gebäudes zur Verfügung stehen. Diesen Plan gab es auch schon vor 15 Jahren.
Nachrichten-Ticker