Gescher
Melkzeug zum Anfassen

Gescher. „Sieht komisch aus, die Pastinake“, meint die sechsjährige Eileen, „wie eine weiße Möhre. Ich musste ganz feste schneiden. Aber sie ist richtig lecker!“ Eileen und die anderen Kinder der Gemüsegruppe probieren die Suppe, die sie heute Morgen in der Küche des Integrativen Familienzentrums St. Antonius zubereitet haben. Was da alles hineinkam? „Möhren, Lauch, Pastinaken, Sellerie und Kartoffeln“, zählt Simon auf.

Sonntag, 14.04.2019, 16:35 Uhr aktualisiert: 15.04.2019, 15:41 Uhr
Auf dem Milchbauernhof Beeke erfahren die Kinder, wie die Milch von der Kuh zur Molkerei kommt. Foto: az

Beim Projekt „Gesund und fit – ich mach mit“ hat sich jedes Kind für eine Gruppe entschieden: die Gemüse-, Getreide-, Milch- oder Obstgruppe. Im März ging es los. Zweimal wöchentlich standen für die Kinder Aktionen auf dem Programm. Die Gemüsegruppe zum Beispiel hat die Zutaten für die Suppe zuvor auf dem Markt eingekauft. Die Milchgruppe hat den Milchbauernhof Beeke besucht, um zu erfahren, woher die Milch kommt. Klar, dass dabei Kälbchen und Kühe persönlich begrüßt wurden und auch die Erkundung der Melkmaschine nicht fehlen durfte!

Die Kinder der Getreidegruppe haben aus verschiedenen Mehlsorten Nudeln und Knäckebrot hergestellt. Dass die Kinder Nahrungsmittel erleben und selbst herstellen, liegt im Sinn des Projektes. „Und dabei lernen sie natürlich auch etwas über gesunde Ernährung und über die Lebensmittel. Zum Beispiel: Was ist eigentlich Obst, was ist Gemüse?“, sagt Erzieherin Beate Greiwe und erklärt: „Wir vermitteln den Kindern, wie unser Essen im Körper wirkt. Süßigkeiten wollen wir nicht schlecht machen oder verbieten. Aber die Kinder sollen lernen, dass es auf die richtige Gewichtung ankommt. Dass es dem Körper gut tut, wenn wir viel Obst und Gemüse essen und wenig Süßes“. Das Projekt läuft über acht Wochen, damit die Kinder eine Weile am Thema bleiben. Im April gibt es morgens in jeder Gruppe ein Frühstücksbuffet, bei dem die Kinder selbst entscheiden können, was sie essen möchten. Die Eltern werden auf einem Infonachmittag einbezogen und im Mai zu einem Frühstück eingeladen, bei dem die Kinder Selbstgemachtes anbieten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6545140?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947616%2F
Klassenausflug zum Klimastreik ist nur die Ausnahme
Besonders die Schülerinnen und Schüler kamen am Freitag mit zahlreichen kreativen, selbst gemalten Transparenten zum Klimastreik auf den Prinzipalmarkt.
Nachrichten-Ticker