Thomas Kerkhoff tritt in Gescher nicht wieder an
2020 Bürgermeister in Bocholt?

Gescher. Thomas Kerkhoff will Bürgermeister der Stadt Bocholt werden. Die Bocholter CDU hat eine Findungskommission für die Bürgermeisterwahl 2020 eingesetzt und schlägt den Gescheraner Verwaltungschef als Kandidaten vor. Das bestätigte Kerkhoff gestern im Gespräch mit unserer Zeitung. Damit steht fest, dass der 37-Jährige für eine zweite Amtszeit in Gescher nicht zur Verfügung steht. In etwa 17 Monaten kommt es hier zu einem Wechsel auf dem Rathaus-Chefsessel. Für die CDU Gescher beginnt somit die Suche nach einem Bürgermeister-Kandidaten.

Donnerstag, 16.05.2019, 17:10 Uhr aktualisiert: 16.05.2019, 17:12 Uhr
Thomas Kerkhoff, seit 2015 Bürgermeister in Gescher, könnte im kommenden Jahr Verwaltungschef in Bocholt werden. Foto: az

Kerkhoff teilte mit, dass ihn die Bocholter CDU vor einigen Wochen angesprochen habe, ob er sich eine Kandidatur für das Bürgermeisteramt in der 71 000-Einwohner-Stadt vorstellen könne. Dort tritt Amtsinhaber Peter Nebelo (SPD) nicht wieder an. „Die Entscheidung ist mir nicht leichtgefallen“, sagte Kerkhoff. Gescher sei ihm ans Herz gewachsen, es sei nie sein Plan gewesen, hier nach fünf Jahren wieder wegzugehen. Auf der anderen Seite sei das Bürgermeisteramt in Bocholt eine große Herausforderung und persönlich und beruflich eine einzigartige Chance.

- Ausführlicher Bericht und Kommentar in der Freitagsausgabe unserer Zeitung

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6617543?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947616%2F
Drei Verletzte bei Unfall auf der B 235
Durch die Wucht des Zusammenpralls überschlug sich der Wagen der 47-jährigen Sendenerin und blieb auf dem Dach liegen.
Nachrichten-Ticker