Gescher
Schweinetransporter verunglückt

Gescher. Ein Schweinetransporter mit 123 Tieren ist am Donnerstag gegen 11.30 Uhr auf der Bundesstraße 525 in Höhe der Autobahnauffahrt verunglückt. Der vollbeladene Anhänger, in dem sich 92 Schweine befanden, ist umgekippt.

Donnerstag, 06.06.2019, 14:42 Uhr aktualisiert: 06.06.2019, 14:52 Uhr
Ein Schweinetransporter ist am Donnerstag gegen Mittag auf der Bundesstraße 525 in Höhe der Autobahnauffahrt verunglückt. Foto: Manuela Reher

Wie Einsatzleiter Marco Hoffmann (Polizei Ahaus) mitteilte, hat der 32-jährige Fahrer aus Stadtlohn angegeben, dass ein Reifen des Anhängers geplatzt sei, als er von der Autobahnausfahrt nach links auf die Bundesstraße abbiegen wollte. Auf der Fahrbahn war eine Driftspur zu sehen.

Unfall mit Schweinetransporter

1/28
  • ges07unfall1 Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher
  • Foto: Manuela Reher

Der Fahrer, der unverletzt blieb, war auf der Autobahn 31 aus Richtung Emden gekommen und wollte in Richtung Coesfeld weiterfahren. In der Kurve geriet der Anhänger ins Schlingern und kippte nach rechts auf den Seitenstreifen. Die Feuerwehr Gescher war mit drei Fahrzeugen unter Einsatzleitung von Ralf Blommel vor Ort und half dabei, die völlig verängstigten und laut quiekenden Tiere vom beschädigten Anhänger in einen anderen herbeigerufenen Viehtransporter umzuladen. Einige Tiere, die durch den Unfall aus dem Anhänger entwischt waren, wurden von den Feuerwehrleuten im Straßengraben eingefangen. Keines der Tiere sei bei dem Unfall verletzt worden, teilte Marco Hoffmann mit. Zum Unfallort waren auch Mitarbeiter des Veterinäramtes gerufen worden. Die Polizei war mit Mitarbeitern des Verkehrsdienstes, der Polizeiwache und Hundertschaft vertreten. An dem vielbefahrenen Verkehrsknotenpunkt kam es zu Behinderungen und Staus. Manche Lastwagenfahrer entschieden sich, vor der Unfallstelle auf der Bundesstraße umzukehren. Die Polizei sperrte kurzfristig die Autobahnabfahrt Gescher aus Richtung Norden (Emden).

Die Feuerwehr setzte auch eine Seilwinde ein, um den 20 Tonnen schweren Anhänger zu sichern, damit dieser nicht in die Böschung stürzte. Den Sachschaden bezifferte die Polizei auf 80 000 Euro. An dem 20 Tonnen schweren Anhänger sei Totalschaden entstanden.

Der Anhänger wurde mit einem Spezialkran, der aus Stadtlohn angefordert wurde, wieder aufgerichtet und abtransportiert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6670477?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947616%2F
Traktoren-Korso bremst am Dienstag den Verkehr aus
Bereits im April 2019 demonstrierten Landwirte aus dem Münsterland mit ihren Traktoren in Münster. 
Nachrichten-Ticker