Gescher
Hoffnung auf weitere Platzierungen ist groß

Gescher. Nachdem am vergangenen Wochenende das Fahrturnier des Zucht-, Reit- und Fahrvereins Gescher mit vollem Erfolg stattfand, folgt an diesem Wochenende von Freitag bis Sonntag erstklassiger Reitsport in den Kategorien Dressur und Springen auf der Reitsportanlage in Harwick.

Freitag, 12.07.2019, 08:02 Uhr
Groß ist die Vorfreude bei den Reitern und beim Vorstand des Zucht-, Reit- und Fahrvereins Gescher auf das Turnier an diesem Wochenende. Foto: az

Heute starten die ersten Prüfungen, die bis Sonntag (14. 7.) in den Klassen E bis M in der Dressur und E bis S im Springen auf ein spannendes und abwechslungsreiches Wochenende hoffen lassen.

Bei verschiedensten Prüfungen mit unterschiedlich schweren Anforderungen gilt es, in der Dressur die Hufschlagfiguren in den Gangarten möglichst perfekt auszureiten und im Springen den Parcours fehlerfrei und schnell zu absolvieren, um die besten Wertnoten von den Richtern zu erreichen.

Neben den mehr als 40 verschiedenen Prüfungen gibt es außerdem die Qualifikation zum Bewital Junior-Cup 2019 am Samstag gegen 13 Uhr und den großen Preis der Volksbank Gescher am Sonntag gegen 15.30 Uhr. Die kleinen Reiter dürfen sich bei den Führzügelprüfungen beweisen.

Aber nicht nur Reitsportfans kommen auf ihre Kosten, sondern auch Familien können hier einiges erleben. Für das leibliche Wohl ist gesorgt, denn es gibt eine Cafeteria mit Kaffee und Kuchen, einen Imbissstand, einen Pizzawagen und für die kleinen Gäste einen Spielplatz.

Auch in den vergangenen Wochen haben die Aktiven des Reitvereins Gescher schon einige Erfolge nach Hause gebracht. So erritt sich Claudia Wilde mit ihrem Pferd Fionn in Emsdetten den sechsten Platz in einer M-Dressur, obwohl es für Pferd und Reiter bei unglaublichen 34 Grad sehr anstrengend war. Andrea Greve erreichte mit ihrer Stute Stella in Darfeld den fünften Platz in einer A-Dressur sowie eine achte Platzierung in der L-Dressur. In Südlohn-Oeding siegte sie dann in der A-Dressur und belegte in der L-Dressur einen grandiosen zweiten Platz.

Die Junioren Helena Rehr, Kathrin und Markus Terhechte konnten sich ebenso einige Erfolge sichern.

Helena Rehr siegte in Bocholt-Barlo mit White Lace in der Springprüfung in der Klasse A und in der Springprüfung mit steigenden Anforderungen mit Alposas Mister Murphy. Außerdem konnte sie sich einen weiteren Sieg in der Stilspringprüfung Klasse L sichern und erreichte noch neun weitere Platzierungen.

Markus Terhechte belegte in Südlohn-Oeding mit Black Pepper den siebten Platz der Springpferdeprüfung der Klasse A sowie den zweiten Platz in der Springprüfung M mit Eldorado und den vierten Platz in der Stilspringprüfung M mit Quintus. Kathrin Terhechte erritt sich dort mit Cassiopeia in der Springprüfung der Klasse L den dritten Platz und in der Springprüfung mit steigenden Anforderungen der Klasse L einen weiteren sehr guten dritten Platz.

Nach diesen schönen Erfolgen der Gescheraner Reiter hofft der Verein auf weitere Platzierungen am kommenden Wochenende vor heimischer Kulisse.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6771861?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947616%2F
Burgen als Standortfaktor
Burg Vischering in Lüdinghausen ist eine Augenweide – und gehört zur 100-Schlösser-Route, die jetzt aufgewertet werden soll.
Nachrichten-Ticker