Gescher
PlanET kommt nach Gescher

Gescher (mr). Eine erfreuliche Ansiedlungsentscheidung hat der Stadtrat in seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause getroffen. Das Unternehmen PlanET Biogas Group GmbH, bisher ansässig in Vreden, möchte das Unternehmen nach Gescher verlegen. Dies teilte Bürgermeister Thomas Kerkhoff aus dem nichtöffentlichen Teil der Sitzung mit.

Freitag, 12.07.2019, 08:02 Uhr
Das Vredener Unternehmen PlanET ist mit Biogasanlagen groß geworden. Mitte 2021 verlässt es Vreden und zieht nach Gescher Foto: az

Dem Verkauf einer rund 14 000 Quadratmeter großen Fläche unmittelbar an der Schildarpstraße/ Kreisstraße 44n über einen regionalen Finanzierungspartner, der das Grundstück erwirbt, bebaut und der PlanET Biogas Group GmbH langfristig vermietet, habe der Stadtrat im Grundsatz zugestimmt.

Damit sei nun der Weg für weitere Planungen des Unternehmens frei. Nunmehr seien die Planungen und die Verträge vorzubereiten, damit der Rat der Stadt Gescher dann dem endgültigen Grundstücksvertrag zustimmen könne.

Das Unternehmen, das in 2018 sein 20-jährige Bestehen gefeiert hat, gehört zu den führenden, international tätigen Anbietern der Biogas-Branche, wie Bürgermeister Thomas Kerkhoff mitteilte. Man decke dort Planung, Anlagenbau, RePowering, Biomethan und biologischen Service als Dienstleitungen ab. Weiteres Kerngeschäft sind Lösungen zur Vergärung biogener Abfallstoffe.

Die gesamte Unternehmensgruppe beschäftigt etwa 200 Mitarbeiter weltweit. Rund 150 Personen sind am Stammsitz im Münsterland beschäftigt, die übrigen Kollegen im Außendienst in Deutschland sowie in den internationalen Niederlassungen in Frankreich, USA und Kanada.

Weltweit hat PlanET bereits mehr als 450 Biogasanlagen in der Größenordnung zwischen 40 kW und mehreren MW realisiert. Ziel der Gruppe sei eine vollständige Verlegung aller deutschen Unternehmen nach Gescher, wie Kerkhoff mitteilte.

Nachdem nun die Entscheidung für die grundsätzliche Ansiedlung in Gescher gefallen ist, hat das Unternehmen auch seine Belegschaft sowie die Stadt Vreden informiert.

Die Geschäftsleitung der Firma PlanET wird nun gemeinsam mit den Mitarbeitern zügig in die Detail- und Umsetzungsplanung gehen.

Bürgermeister Kerkhoff kommentierte zur Ansiedlung von PlanET in Gescher: „Wir freuen uns sehr, dass sich ein solch solides Unternehmen bei uns in Gescher ansiedelt.“

Das Unternehmen passe auch sehr gut in die Thematik Energie-Campus, den das Unternehmen Energietechnik Döpik baut.

PlanET-Prokurist Roland Becker sagte: „Wir sind in einer starken Wachstumsphase. Für eine Erweiterung passt das Grundstück in Gescher einfach besser.“

Auch für das Unternehmen PlanET sei der Umzug keine leichte Entscheidung gewesen. „Als Vredener Unternehmen geht man nicht einfach so aus Vreden weg. Aber als internationales Unternehmen spielt für uns die Verkehrsanbindung eine große Rolle. Diese ist mit der Autobahn in direkter Nähe in Gescher einfach optimaler“, erklärte Roland Becker auf Nachfrage. Der Umzug ist derzeit für Mitte 2021 geplant.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6771863?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947616%2F
Burgen als Standortfaktor
Burg Vischering in Lüdinghausen ist eine Augenweide – und gehört zur 100-Schlösser-Route, die jetzt aufgewertet werden soll.
Nachrichten-Ticker