Gescher
Schüler nehmen Abschied von Pankratiusschule

„Wer friert uns diesen Moment ein?

Samstag, 13.07.2019, 15:02 Uhr
Foto: az

Besser kann es nicht sein. Denkt an die Tage, die hinter uns liegen.

Wie lang wir Freude und Tränen schon teilen.“ – So beginnt der Text des bekannten und beliebten Liedes „Auf uns“ des Sängers Andreas Bourani. Und genau mit diesem Lied mit Hymnencharakter haben gestern die 57 Viertklässler der Pankratiusschule feierlich Abschied von ihrer Grundschulzeit genommen. Während die Schüler der übrigen Klassen bereits im Gebäude Spalier standen, hatten sich die Eltern der Viertklässler auf dem Schulhof aufgereiht, um ihre sichtlich gerührten Kinder in Empfang zu nehmen. Der Abschiedsschmerz mischte sich mit der Vorfreude auf die neue Schule. Ein herzliches Dankeschön gab es von Kindern und Eltern für die drei Klassenlehrerinnen Rita Greve-Woltering, Beate Große Leusbach und Kerstin Lindenbaum, die die Kinder in ihrer Grundschulzeit begleitet hatten. Aber auch für die Erst- bis Drittklässler hieß es gestern, Abschied von ihrem gewohnten Schulgebäude zu nehmen, das in den nächsten zwei Jahren saniert wird. „School is out“ („Schule ist aus.“) war auf einem großen Schild am Gebäude zu lesen. Wie Schulleiterin Birgit Knauer mitteilte, haben alle schon fleißig das Schulmaterial in Umzugkartons gepackt, damit das Umzugsunternehmen diese in den Sommerferien zu den Ausweichstandorten transportieren kann. Die Pankratiusschüler werden ab Beginn des Schuljahres 2019/ 20 in den Räumen der Gesamtschule sowie der Förderschule Haus Hall unterrichtet. Nach den Sommerferien 2020 ist geplant, die Schule in Hochmoor als dritten Standort zu nutzen. Foto: Manuela Reher

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6774861?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947616%2F
Burgen als Standortfaktor
Burg Vischering in Lüdinghausen ist eine Augenweide – und gehört zur 100-Schlösser-Route, die jetzt aufgewertet werden soll.
Nachrichten-Ticker