Billerbeck
Einbrecher verlieren Tresor bei Flucht

Billerbeck. Einen Tresor verloren Einbrecher auf der Flucht nach einem Wohnungseinbruch am Freitag in den Nachmittagstunden. In Osthellen wurden vier maskierte Einbrecher von der heimkehrenden Hausbewohnerin entdeckt, als sie den Tatort mit ihrem Auto verlassen wollten, wie die Polizei mitteilt. Von der Bewohnerin aufgeschreckt, flüchteten die Männer mit so hoher Geschwindigkeit von dem Hofgelände, dass der im Kofferraum des Autos befindliche Tresor herausfiel. Die Täter hielten noch an und wollten den Tresor wieder in das Auto einladen. Als sie erkannten, dass die Bewohnerin in deren Richtung lief, stiegen sie in das Auto und flüchteten in Richtung Coesfeld. Den Tresor ließen sie zurück. Die Bewohnerin stellte noch fest, dass an dem Fahrzeug kein Nummernschild angebracht war. Sie konnte das Auto als dunklen Kombi beschreiben, der die Form eines 3er-BMW hatte. Hinweise zu den flüchtigen Tätern und dem Fahrzeug nimmt die Polizei in Coesfeld telefonisch unter Tel. 02541/140 entgegen.

Freitag, 29.11.2019, 21:04 Uhr
Hinweise zu den flüchtigen Tätern und dem Fahrzeug nimmt die Polizei in Coesfeld telefonisch unter Tel. 02541/140 entgegen. Foto: Archiv Foto: az
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7099208?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947609%2F
Nikolaus als „Glück zum Anfassen“
„Na, mein Junge, bist du es auch wirklich?“ Erna Firch (92) zupft mal eben am Bart ihres Sohnes Dieter, der sie wie immer zum Auftakt seiner „Nikolauszeit“ im Caritas-Altenheim an der Clevornstraße besucht. Die gelernte Schneiderin hat früher die Kostüme gemacht.
Nachrichten-Ticker