Vierte Staffel des Gesundheitsprojektes startet im April
Klimaschonend leben und ernähren

Billerbeck. Dass es zu einer vierten Staffel kommt, damit haben die Organisatoren des Billerbecker Gesundheitsprojektes nicht gerechnet. „Überhaupt nicht“, betont Corinna Anand vom Fachbereich Oecotrophologie (Ernährungswissenschaft) der Fachhochschule (FH) Münster, die das Projekt „Gemeinsam Gesund Leben in Billerbeck“ ins Leben gerufen hat, mit dem Gesundheitszirkel Billerbeck durchführt und bei dem sich alles rund um einen gesunden Lebensstil dreht.

Mittwoch, 26.02.2020, 09:04 Uhr
Die vierte Staffel des Billerbecker Gesundheitsprojektes beginnt im April. Foto: Archiv

„Wir waren schon bei der zweiten Staffel sehr positiv überrascht. Die dritte Staffel war ein Selbstläufer“, erzählt sie. Und die Nachfrage sei immer noch groß. „Wir hatten bei der dritten Staffel eine sehr lange Warteliste. Es tat uns leid, dass wir nicht alle Interessierten aufnehmen konnten“, so Corinna Anand. Und das habe die Verantwortliche dazu bewegt, noch einmal eine weitere Staffel anzubieten. 20 Anmeldungen gibt es bereits.

„Gemeinsam Gesund“ ist ein ganzheitliches Lebensstilprogramm zur Verbesserung des persönlichen Gesundheitsprofils. Die vierte Auflage startet unter der Leitung von Prof. Dr. Heike Englert am 18. April mit einem Gesundheitscheck. Alle Interessierten können mitmachen. 15 Seminareinheiten mit Workshops, Kochkursen, Einkaufstouren, Coachings, weiteren Gesundheitschecks und monatlichen Folgetreffen werden geboten. Am 20. April findet der erste der 15 Seminarabende statt, bei der die Teilnehmer immer montags und donnerstags von 18.30 bis 20.30 Uhr in der Alten Landwirtschaftsschule zusammenkommen. Es geht darum, Übergewicht zu reduzieren, das Herzinfarktrisiko zu senken, den Cholesterinspiegel zu verbessern, einem Schlaganfall vorzubeugen, den Diabetesverlauf und Blutdruck positiv zu beeinflussen, Stress zu managen, klimaschonend zu leben und das in einer Gemeinschaft zu erleben. 75 Personen müssen mindestens teilnehmen, maximal 110. Ende Juni gibt es eine Abschlussfeier. „Bei der wir aber das erste Etappenziel feiern. Denn danach geht es mit den Alumnitreffen weiter“, erklärt Corinna Anand. Alumnis, das sind diejenigen, die das Gesundheitsprogramm abgeschlossen haben. Es sind die Absolventen. Einmal im Monat treffen sie sich. „Einen festen Termin haben wir derzeit nicht“, so Corinna Anand. Zwischen 50 und 70 Alumnis nehmen an diesen Treffen teil.

Erstmals wird für die Teilnahme an diesem Projekt eine Gebühr erhoben. „Wir mussten jetzt schauen, wie wir das realisieren, weil uns keine Fördermittel mehr zur Verfügung stehen“, erklärt Corinna Anand. Gefördert wurde in den vergangenen Jahren die wissenschaftliche Arbeit an diesem Gesundheitsprojekt. Und die ist abgeschlossen. Gespräche für eine finanzielle Unterstützung gebe es mit der Bürgerstiftung. Eine Entscheidung soll es darüber Anfang März geben.

Insgesamt über 300 Personen haben in den vergangenen drei Jahren an den Staffeln teilgenommen. Corinna Anand: „Billerbeck ist auf dem guten Weg zur blauen Zone.“ Sprich: Die Domstadt entwickelt sich zu einem Ort, an dem die Menschen länger gesund leben.

Bevor die vierte Staffel des Gesundheitsprojektes startet, wird das Organisationsteam zusammen mit einigen Alumnis auf dem Wochenmarkt mit einem Stand vertreten sein und darüber informieren. Corinna Anand: „Die Alumnis können natürlich von ihren eigenen Erfahrungen berichten.“ Anmeldungen werden online unter entgegengenommen. | gemeinsamgesundleben.com/

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7295760?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947609%2F
Nachrichten-Ticker