Fußballschule in den Herbstferien
Startschuss für Anmeldung gefallen

Billerbeck. „Eigentlich hätte dieser Artikel schon im Mai erscheinen sollen,“ zuckt Hermann Albermann vom Jugendausschuss Fußball des DJK-VfL Billerbeck die Schultern. Eigentlich. Aber da war noch „Corona-Lockdown“ und an die traditionelle Fußballschule in den Herbstferien war gar nicht zu denken. Doch inzwischen hat der Sportverein ein Hygienekonzept und so können Hermann Albermann, Harald Pohlschmidt, Reiner Thentie und Christian Ebbert in die Planung einsteigen und den Startschuss zur Anmeldung geben.

Dienstag, 11.08.2020, 06:12 Uhr
Freuen sich auf die Fußballschule: (v.l.) Hermann Albermann (DJK-VfL), Reiner Thentie (DJK-VfL), Willi Dahl, Christel Dahl (beide Gaststätte Dahl) und Harald Pohlschmidt (DJK-VfL). Es fehlt Christian Ebbert (DJK-VfL). Foto: Iris Bergmann

Vom 12. bis 14. Oktober (Montag bis Mittwoch) soll für alle fußballbegeisterten Mädchen und Jungen im Alter von sieben bis 14 Jahren die dreitägige Fußballschule stattfinden. Die Sportanlage am „Helker Berg“ bietet dazu mit dem Rasen- und Kunstrasenplatz und dem Vereinsheim die Rahmenbedingungen. Maximal 90 Kinder können teilnehmen. Sie werden aufgeteilt in acht Gruppen und eine Torwartgruppe, so dass zehn Kinder pro Gruppe zusammen sind. 18 bis 20 Trainer und Betreuer sind für die Nachwuchsfußballer und -fußballerinnen da. „Und sechs oder sieben Leute kümmern sich um die Verpflegung,“ weiß Reiner Thentie, denn Mittagessen und Snacks soll es auf jeden Fall geben. Sollte das Wetter nicht mitspielen, wird zusätzlich ein Zelt aufgebaut, um „Stau“ beim Mittagstisch zu vermeiden. „Die Gruppen werden unter sich bleiben,“ erklärt Harald Pohlschmidt. „Und jede hat dann ein Zeitfenster für die Mahlzeit.“ Natürlich gibt es Möglichkeiten zum Händewaschen und auch Desinfizieren. Aber: Brauchen die Kinder Masken? „Ja, schon,“ so Albermann. „Bei der Ankunft und für den Weg zum Essen.“ Als auf dem Fußballplatz beim Spielen und am Mittagstisch natürlich nicht.

Das Wichtigste für die jungen Fußballtalente indes ist die „Fußballgarnitur“ bestehend aus Trikot und passsender Hose sowie einem Fußball und einer Trinkflasche. „Die Sachen müssen diesmal schon vor Beginn der Veranstaltung abgeholt werden,“ fügt Pohlschmidt hinzu. Die Eltern werden über alles zusätzlich noch rechtzeitig per E-Mail informiert.

Dass die Fußballschule 2020 stattfinden kann, wünschen sich Albermann, Pohlschmidt, Thentie und Ebbert natürlich sehr. Zumal sie vom Ehepaar Willi und Christel Dahl, von der gleichnamigen Billerbecker Gaststätte, eine großzügige finanzielle „Spritze“ erhalten haben. „Dahl ist ja unser Vereinslokal,“ schmunzelt Albermann und freut sich über die Spende der Eheleute.

Nun hoffen die fleißigen Organisatoren der Billerbecker Jugendfußballabteilung, dass ein erneuter Corona-Ausbruch der Fußballschule 2020 keinen Riegel vorschiebt und der Anpfiff wie geplant stattfinden kann.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7529527?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947609%2F
Nachrichten-Ticker