Bezirksausschuss: Christdemokraten mit sieben von 14 Sitzen vertreten – Aktiv für Coesfeld erhält ein Mandat
CDU verliert in Lette die absolute Mehrheit

Lette. Für ein achtes Mandat hat es am Ende nicht gereicht. Mit 50,0 Prozent stehen der CDU im Bezirksausschuss sieben von 14 Mandaten zu. Neben dem Verlust eines achten Sitzes, den die CDU aktuell innehat, ist damit auch die absolute Mehrheit verloren. Das ergibt eine Nachlese der Ergebnisse der Kommunalwahl.

Donnerstag, 17.09.2020, 11:02 Uhr

Stimmberechtigt im Bezirksausschuss wird mit einem Sitz Aktiv für Coesfeld sein. Die Wählergemeinschaft gehört seit 2009 als beratendes, nicht aber als stimmberechtigtes Mitglied, dem Ausschuss an. Mit Blick auf die Ergebnisse aus den drei Wahlbezirken in Lette ist das Clara Woltering zu verdanken, die 13,3 Prozent und damit jeweils rund 11 Prozent mehr der Stimmen holte als ihre beiden Parteifreunde von Aktiv für Coesfeld, die aufgestellt waren.

Nicht mehr mit einem stimmberechtigten Mitglied wird die FDP vertreten sein, der mit 2,8 Prozent der Wählerstimmen kein Mandat zusteht. Im aktuellen Ausschuss sind die Liberalen mit einem Sitz vertreten. Auch die Familien-Partei wird im neuen Ausschuss nicht mit Stimmrecht einziehen.

Bündnis 90/Grüne hingegen konnten ihre Anzahl von aktuell einem Mandat auf zwei erhöhen. Mit zwei Sitzen werden auch Pro Coesfeld und die SPD weiterhin dem Bezirksausschuss angehören – die Anzahl der Mandate ändert sich im Vergleich zur aktuellen Sitzverteilung im Bezirksausschuss nicht.

Gebildet wird der Ausschuss aus 14 Mitgliedern, von denen zwölf sachkundige Bürger, sprich keine Ratsmitglieder, sein können. Nur der Ausschussvorsitzende sowie der Vertreter müssen dem Rat angehören. Bei der Bestellung der Mitglieder ist das bei der Kommunalwahl in den drei Wahlbezirken in Lette erzielte Stimmverhältnis zugrunde zu legen. Wer für die Fraktionen und Wählergemeinschaften in den neuen Bezirksausschuss einziehen wird, entscheiden die jeweiligen Fraktionen des neuen Rates. „Die konstituierende Sitzung wird am 5. November sein. Der neue Bezirksausschuss wird dann Ende November erstmalig zusammenkommen“, informiert Stadtsprecherin Andrea Zirkel. | Kommentar

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7588553?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947609%2F
Nachrichten-Ticker