Fachhandel aus der Innenstadt präsentiert sich
Gemeinsam Schaufenster der schönen Dinge gestaltet

Billerbeck. Seitdem das Ladenlokal des ehemaligen Modegeschäfts Lammerding in der Lange Straße 13 leer steht, klafft hier eine Lücke im Geschäftsbesatz. Nun ist in der großen Schaufenstervitrine auf Initiative des Citymanagements ein neuer Hingucker entstanden. Seit kurzem wird die Vitrine von einigen Innenstadtkaufleuten dekoriert. Mit dem Projekt will das Citymanagement zur Aufwertung der Lange Straße beitragen und einen zusätzlichen Anreiz zum Bummeln schaffen, wie es in einer Pressemitteilung heißt.

Mittwoch, 30.09.2020, 11:34 Uhr
Freuen sich über das „Schaufenster der schönen Dinge“: (v.l.) Silvia Kalthoff (Kalthoff Frieling Haushaltswaren & Geschenke), Aroa Sorin (Basil & Barbarea), Frank Averstegge (Raumausstatter Averstegge) und Bernadette Branse (Weltladen). Foto: privat

Zu sehen ist ein wohnliches Ambiente, ausgestattet mit Teppich, Vorhang und Tisch. In diese Szenerie hinein haben die Geschäftsleute ihre Ausstellungsstücke platziert. Alle Artikel sind gekennzeichnet, so dass der Betrachter weiß, wo und zu welchen Öffnungszeiten man sie erwerben kann. Sechs Fachgeschäfte aus der Innenstadt und zwei Dienstleister beteiligen sich in der Startphase an dem Projekt. Darunter sind Basil & Barbarea, Foto-Rahmen-Deko-Studio Blickwinkel I. Bansberg, Second-Hand-Laden & Integrationstreff „einladen“, Kalthoff Frieling Haushaltswaren & Geschenke, Weltladen, Fellnasenfriseur Simone Hessling und Friseur Hendrik Hessling. Besonders engagiert hat sich Raumausstatter Frank Averstegge, der für die Grundausstattung des Schaufensters gesorgt hat. Er hat die Scheiben geputzt und für ein sauberes Umfeld gesorgt. Zudem zeigt sich der Eigentümer der Immobilie großzügig, indem er die Vitrine für das Projekt kostenfrei zur Verfügung stellt, wie es in der Pressemitteilung weiter heißt. Bei Nicole Bodem vom Citymanagement laufen die Fäden zusammen. Sie koordiniert die gemeinsame Aktion. „Ich bin begeistert von der Spontaneität der Geschäftsleute. Schon kurz nach meiner Anfrage, wer sich beteiligen möchte, waren die ersten Ausstellungsstücke dekoriert. Und ich freue mich über jeden, der in diesem gemeinsamen Projekt zeigen will, was der Ort der schönen Dinge alles zu bieten hat“, erklärt sie und fügt noch einen weiteren Aspekt an: „Wir sind froh, dass der Eigentümer das Projekt unterstützt. Das ist nicht selbstverständlich.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7609501?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947609%2F
Nachrichten-Ticker