Bauhof errichtet riesigen Adventskranz am Dom
Zweite Auflage im XXL-Format

Billerbeck. Er ist noch nicht ganz fertig und trotzdem haben laut Stadtverwaltung Bürger und Tagesgäste die Gelegenheit genutzt, um ein Foto vom XXL-Adventskranz zu machen. Am Montag haben ihn Mitarbeiter des städtischen Bauhofs auf der Domplatte errichtet und dekoriert – mit knallroten Sternen, Kugeln und Schleifen sowie vier überdimensionalen Kerzen, die umfunktionierte, rot folierte Abflussrohre sind, ausgestattet mit Glühbirnen und Metallfackeln. Per Fernbedienung kann das Licht eingeschaltet werden.

Dienstag, 24.11.2020, 06:13 Uhr
So sieht der fertige Riesen-Adventskranz, den die Mitarbeiter des städtischen Bauhofs auf der Domplatte errichtet haben, aus. Fotos: Birgitt Nachbar/Stadt Billerbeck Foto: az

Im vergangenen Jahr hatte der riesige Adventskranz seine Premiere. Eine erfolgreiche Premiere, denn in der Bevölkerung sei der Kranz „seht gut angekommen“, wie Jürgen Erfmann (Stadt Billerbeck) berichtet. Die Idee zur Errichtung hatte das Weihnachtsmarkt-Organisationsteam von der Kaufmannschaft „Billerbeckerleben“ und Bürgermeisterin Marion Dirks. Die Grundidee für die Konstruktion stammt vom Bauhof-Team. Die Unterkonstruktion ist ein Eisenkranz, der aus vier Elementen zusammengesetzt wird. Einen Durchmesser von 5,50 Meter hat der Riesen-Adventskranz.

Die erste Kerze wird am kommenden Freitag um 16.30 Uhr nur im kleinen Kreis, und zwar von Propst Hans-Bernd Serries und Bürgermeisterin Marion Dirks entzündet. Ein feierlicher Akt, bei dem sich gemeinsam um den Kranz versammelt wird und Adventslieder gesungen werden, ist aufgrund der Corona-Beschränkungen nicht möglich. Der Propst und die Bürgermeisterin werden per Lautsprecher adventliche Texte vorlesen. Auf dem Carillon im Dom werden Adventslieder gespielt. „Wir werden das auch auf Video aufnehmen und im Netz veröffentlichen“, informiert Marion Dirks. Wer einen Spaziergang in die Stadt unternimmt, kann die leuchtende Kerze von weitem sehen.

Die zweite große Kerze wird an einem Samstag um 16.30 Uhr entzündet, und zwar am 5. Dezember. An diesem Tag soll es verlängerte Öffnungszeiten von Geschäften geben, wie es seitens der Stadt heißt. Die dritte Kerze wird am 11. Dezember um 16.30 Uhr und die vierte am 19. Dezember (Samstag mit verlängerten Öffnungszeiten) um 16.30 Uhr entzündet. „Wenn die ‘alte’ Tradition des Billerbecker Weihnachtsmarktes in diesem Jahr schon unterbrochen werden muss, freuen wir uns umso mehr, dass die noch ganz junge Tradition des Adventskranzes auf der Domplatte wieder zur vorweihnachtlichen Stimmung in Billerbeck beiträgt“, so Axel Kuhlmann von der Stadt Billerbeck, der Vorstandsmitglied bei „Billerbeckerleben“ ist.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7691852?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947609%2F
Nachrichten-Ticker