Jubiläumsfeier am Nikolaus-Tag
20 Jahre „Mittagstisch am Lambertiplatz“

Coesfeld. Seit nunmehr 20 Jahren bietet der „Mittagstisch am Lambertiplatz“ (früher: am Bahnhof) Menschen, die mit jedem Cent rechnen müssen, täglich eine warme Mahlzeit an. Am 6. Dezember 1999 öffnete der soziale Mittagstisch, der von Pastor Dieter Frintrop initiiert wurde, unter der Schirmherrschaft des damaligen Weihbischofs Dr. Josef Voss zum ersten Mal seine Türen für die Gäste. Seither ist er ein ökumenisches Projekt und ein Angebot für Menschen in Not.

Mittwoch, 04.12.2019, 16:32 Uhr
Bei der Eröffnung des Mittagstisches vor 20 Jahren: v. l. die früheren Verantwortlichen Caritas-Geschäftsführer Thomas Appelt, Pfarrerin Sigrid Reihs, Weihbischof Dr. Josef Voß und Pfarrer Dieter Frintrop. Foto: az

In der rechtlichen Trägerschaft von St. Lamberti wird der soziale Mittagstisch von den ehrenamtlichen Caritasgruppen, den katholischen Pfarrgemeinden St. Lamberti, Anna Katharina, St. Johannes Lette, der Evangelischen Kirchengemeinde, dem Caritasverband für den Kreis Coesfeld, der KAB, der Kolpingsfamilie, der Dekanatscaritas und der Stadt Coesfeld unterstützt. Ein Team von 26 Mitarbeitern steht an 365 Tagen im Jahr zur Verfügung, um den Gästen in offener Atmosphäre eine warme Mahlzeit anzubieten. Die Steuerungsgruppe, in der alle Träger vertreten sind, kümmert sich um die Spendenakquise, die Öffentlichkeitsarbeit, um rechtliche Regelungen, Finanzierung und Abrechnung des Mittagstisches.

Zum 20-jährigen Bestehen des „Mittagstisches Lambertiplatz“ wird am kommenden Freitag (6. 12.) um 12 Uhr mit den Gästen, den ehrenamtlichen Mitarbeitern und den Vertretern der Kooperationspartner ein kleines Fest gefeiert.

7 Spenden tragen erheblich zur Finanzierung des Mittagstischs bei. Sie können auf folgendes Konto eingezahlt werden: IBAN: DE29 4015 4530 0037 3807 14; BIC: WELADE3WXXX Sparkasse Westmünsterland.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7110315?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker