Orkantief Sabine wütet über Coesfeld
Schulen bleiben geschlossen

Coesfeld. Orkantief Sabine ist auch Montag noch in Coesfeld angesagt. Wie die Stadt Coesfeld mitteilte, bleiben wegen des Sturms am heutigen Montag (10.2.) alle Schulen in Coesfeld geschlossen. Dies sei in Abstimmung zwischen den Schulträgern und den Schulleitungen entschieden worden, so Sprecherin Andrea Zirkel. Das betrifft auch alle Berufskollegs in Coesfeld. Auf den Internetseiten der Liebfrauenschule, des Pictorius-Berufskollegs und des Oswald-von-Nell-BeruningBerufskollegs heißt es, dass der Unterricht aufgrund der angekündigten Gefahrenlage ausfalle. So wie in allen anderen Schulen in Coesfeld.

Sonntag, 09.02.2020, 19:34 Uhr
Orkantief Sabine riss bis zum Abend gestern vor allem Äste und einige Schilder aus. Foto: Viola ter Horst

Abgesagt hat der Gewerkschaftsbund DGB Kreisverband Coesfeld die geplante Mahnwache gegen Rechts heute in Lüdinghausen. Diese sollte eigentlich nach dem politischen Erdbeben in Thüringen um 16 Uhr stattfinden. „Politisch halten wir natürlich an unseren Aussagen fest und die Mahnwache wird nachgeholt“, so DGB-Kreisvorsitzender Ortwin Bickhove-Swiderski.

Fast schon gespenstig leer ist am Sonntag ab Nachmittag die Innenstadt. Nur wenige Bürger trauen sich raus. Dabei wütet „Sabine“ noch recht milde. „Einige Äste, einige Probleme bei Dächern“, meldet die Leitstelle. Größere Einsätze gibt es zunächst nicht. „Glücklicherweise ist bislang nichts Dramatisches passiert“, heißt es vonseiten der Polizei am Sonntagabend. Die Böen wirbeln Mülleimer und Schilder aus ihren Befestigungen.

Umgestürzte Bäume und Äste: Ab dem späten Sonntagnachmittag läuft bei der Bahn nichts mehr, der Zugverkehr wird vorerst eingestellt. Auch die Nordwestbahn lässt ihre Züge stehen. Mit Behinderungen müssen Pendler auch am Montag rechnen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7249541?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker