Frauen-Power pur am Veilchendienstag
„Verschnarchte Politik“ im Visier

Coesfeld (ds). Können Politikerinnen auch „Bierzelt“? Ja sicher! Den Beweis erbringen die hiesige Bürgermeister-Kandidatin Eliza Diekmann, die Grünen-Landesvorsitzende Mona Neubaur und die stellvertretende Bundesvorsitzende der Partei Ricarda Lang beim „Politischen Veilchendienstag“ im Café Böll der „Fabrik“. Frauen-Power pur erleben die über 100 Besucher. Da lästert Diekmann über den langwierigen Bau des „Kreisels“ an der Münsterstraße: „Und abgeschlossen ist das alles natürlich erst, wenn alle Unternehmen und Händler im Umkreis am Umsatzrückgang krepiert sind.“ Das Rathaus, die leeren Gänge seien „zum Spiegel geworden dieser verschnarchten Politik“. Die Elite mache es schon, die wisse Bescheid. Die stärkste Partei in Coesfeld sei vor allem stark darin, so zu bleiben, wie sie ist. „Hauptsache, die Bevölkerung muckt nicht.“ Doch das soll sich jetzt ändern. Erster Beifall brandet auf. Der Saal kommt in Stimmung. Lang konstituiert mit Blick auf Berlin und Erfurt: „Die parlamentarische Demokratie hat in den letzten Wochen ein richtig beschissenes Bild abgegeben.“ Und Neubaur klagt, im Bild bleibend, über landesweit üble bauliche Zustände an Schulen: „Wir wollen, dass neue Toiletten so aussehen, dass Kinder gerne sitzen bleiben.“ Etwas männliche, aber eigentlich gar nicht notwendige Schützenhilfe gibt es dann doch noch durch den grünen Ortsverbandsvorsitzenden Norbert Vogelpohl, der der FDP nach den Ereignissen in Thüringen in Lindnerscher Diktion ins Stammbuch schreibt: „Es ist besser nicht zu regieren, als mit der Hilfe von Faschisten zu regieren.“

Donnerstag, 27.02.2020, 16:34 Uhr
Grünen Ortsverbands-Chef Norbert Vogelpohl begrüßt zum politischen Kehraus: stellv. Bundesvorsitzende Ricarda Lang, Bürgermeister-Kandidatin Eliza Diekmann und Landesvorsitzende Mona Neubaur. Foto: Detlef Scherle

Die Themen sind mit den Coesfelder „Baustellen“ – auch im übertragenen Sinne – ,Thüringen und der Krise der CDU gesetzt. Lang und Neubaur greifen zu Beginn aber auch den Anschlag von Hanau auf. „Rassistische Gewalt ist ein Angriff auf die Demokratie“, hebt die stellvertretende Grünen-Chefin im Bund hervor und greift die CDU für ihr Taktieren in Erfurt scharf an: „Wer Linkspartei und Faschisten gleichsetzt, der rollt den Rechtsextremisten den roten Teppich aus.“ Hanau, beschreibt es ihre NRW-Kollegin, sei eben kein singuläres Ereignis, es stehe in einer Reihe. Da müsse nun Schluss sein mit Sonntagsreden. Sie fordert, dafür zu sorgen, dass Rechtsextreme in den Sicherheitsbehörden keine Macht entfalten dürfen.

Diekmann beschränkt sich auf Coesfeld, skizziert ihre Vision vom Jahr „2030 mit mir als Bürgermeisterin“. Da verpasst der neue Wirtschaftsförderer mit dem „Digital-Hub“ in Lette dem d.velop Campus in Gescher „einen Stich“. „Die Stadtwerke liefern 100 Prozent Ökostrom. Keine Alternative.“ Und zur Lösung der Verkehrsprobleme in der Innenstadt: „Die Umgehungsstraße ist ... super attraktiv geworden – die Ampelverträge mit Siemens sind ausgelaufen und wir haben hier Kreisverkehre geschaffen.“ „Neue Themen werden in Coesfeld nun gemeinschaftlich und partizipativ angegangen“, verspricht sie. „Alle lieben es.“ Das Betreuungsangebot in den Kitas sei „erste Sahne“. Und die Kulturnacht gibt es auch wieder, weil sie „von der Verwaltungsspitze zum Pflichtprogramm erklärt wurde“. Auch ein „Jugendparlament“ schwebt ihr vor, ein „frisch gelüftetes Rathaus“ und bezahlbare Wohnungen für alle – auch in der Innenstadt. Für all das will sie „eine Welle in Gang“ setzen, „mit einem dicken Wumms“ die Trägheit abschütteln. Großer Beifall ist ihr dafür am Ende sicher. Begeistert von ihren Visionen ist auch Neubaur: „Ich möchte nach Coesfeld ziehen“, ruft sie in den Saal. Sie ermuntert die Coesfelder dazu, den Traum von Coesfeld 2030 mit der Wahl von Diekmann wahr werden zu lassen: „Ich hoffe, dass das richtig gut durchknallt am 13. September.“ Auch landesweit strebten die Grünen „das beste Ergebnis unserer Geschichte“ an.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7299018?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker