Kooperation mit VICA zur Versorgung von Menschen aus Risikogruppen
Nepo-Schüler bieten Einkaufshilfe an

Coesfeld. Vier Schüler des Gymnasiums Nepomucenum bieten ab sofort einen ehrenamtlichen Einkaufsservice für Coesfelder an, die zurzeit selbst nicht einkaufen sollen. Diese Bürger gehören zu den Risikogruppen einer Corona-Virus-Erkrankung – also zum Beispiel Senioren, aber auch Vorerkrankte wie Dialyse-Patienten oder Personen mit geschwächtem Immunsystem.

Sonntag, 05.04.2020, 20:24 Uhr
Die vier Schüler (v.l.) Linus Biedermann, Niklas Näschen, Hanna Große Daldrup und Noah Saleh Bolsen kaufen ehrenamtlich für Menschen ein, die zurzeit das Haus nicht verlassen sollten. Foto: Christophorus Trägergesellschaft

Die vier Schülerinnen und Schüler sind Mitglieder des Schulsanitätsdienstes des Gymnasiums und möchten sich jetzt in einer Nebentätigkeit ehrenamtlich engagieren. Unterstützt werden sie dabei vom ambulanten Pflegedienst VICA, der ihnen zwei vollgetankte Fahrzeuge ab nachmittags kostenlos zur Verfügung stellt, so die Pressemitteilung. Außerdem stattet VICA die vier für ihre Fahrten mit Handschuhen, Mund-Nasen-Schutz, Desinfektionsmitteln und nötigem Benzin aus.

Der ehrenamtliche Einkaufsdienst ist ab sofort dienstags, mittwochs und donnerstags sowie samstags von 10 bis 14 Uhr unter der Mobilnummer 0157/ 33979408 erreichbar und arbeitet die Bestellungen nacheinander ab. Die Auslieferung der Einkäufe erfolgt montags und freitags. Der Einkaufswert kann dabei zwischen 20 und 80 Euro liegen. Die Schüler haben beschlossen, die Summe jeweils auf 5 Euro aufzurunden, und den Rest im Nachgang einem sozialen Zweck zu spenden (Beispiel: Der Einkauf kostete 23,30 Euro – die Jugendlichen lassen sich vom Besteller 25 Euro auszahlen und spenden 1,70 Euro). Der Service läuft bis zum 19. April.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7358440?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker