Coesfeld
Öhmann für „österliche Nächstenliebe“

Coesfeld (ds). In einer Video-Botschaft zu Ostern, der dritten in der Corona-Krise, hat Bürgermeister Heinz Öhmann die Coesfelder aufgerufen, den Frühling zu genießen, aber dabei im Hinblick auf die Ansteckungsgefahr „besonnen und rücksichtsvoll“ zu bleiben. „Vermeiden Sie Ansammlungen in Parks und an sonst beliebten Treffpunkten wie einer Eisdiele. Halten Sie untereinander mehr als 1,5 Meter Abstand. Das sind mindestens zwei Armlängen. Und wenn sie mögen, tragen sie eine Schutzmaske“, hebt er vor dem Hintergrund der aktuellen Empfehlung des Robert-Koch-Instituts hervor. Öhmann erinnert an die christliche Botschaft: „Wenn wir unseren Nächsten lieben, dann sollten wir die notwendigen Schutzmaßnahmen strengstens befolgen.“ Das sei „echte Solidarität“ und „österliche Nächstenliebe“. Öhmann bedankt sich bei allen, für das, was sie tun, um die Krise zu überwinden. Er sagt zu, dass die Stadt „verlässlicher Partner“ in der Krise sein wird. Das Video ist auf der Homepage der Stadt abrufbar. | www.coesfeld.de

Freitag, 10.04.2020, 16:42 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7365828?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker