Mahnwache von „Coesfeld for Future“
Westfleisch-Vertreter heute im Rathaus

Coesfeld (ds). Wie geht es weiter bei Westfleisch? Diese Frage steht heute um 17 Uhr im Mittelpunkt eines Gesprächs im Coesfelder Rathaus. „Westfleisch hat um den Termin gebeten“, heißt es dazu auf Nachfrage von der Stadtverwaltung, die dazu auch Vertreter der im Rat vertretenen Fraktionen eingeladen hat. Es sei, so wird betont, keine Sitzung, bei der Beschlüsse gefasst werden, sondern ein informelles Treffen, bei dem der Blick auf die Konsequenzen aus dem Corona-Ausbruch und die geplante Erweiterung gerichtet werden soll.

Mittwoch, 08.07.2020, 10:50 Uhr

Die Öffentlichkeit ist nicht zugelassen. Dagegen protestiert die Klimaschutz-Gruppe „Coesfeld for Future“. Sie kündigt für 17 Uhr eine Mahnwache vor dem Rathaus an. „Maximale Transparenz sieht anders aus“, heißt es aus der Arbeitsgemeinschaft Westfleisch von „Coesfeld for Future“. „Wir hätten uns gewünscht, dass über dieses wichtige Thema, was uns alle betraf und noch betrifft, nicht im stillen Kämmerlein gesprochen wird, sondern die Menschen in Coesfeld einbezogen werden“, erklärt Sprecherin Sarah Albertz. Eine eigens durchgeführte Umfrage habe ergeben, dass seit dem Lockdown durch Westfleisch etwa 90 Prozent der befragten Passanten eine Erweiterung von Westfleisch ablehnen. „Wir hoffen, dass offen gesprochen wird und die Informationen dann auch zu den CoesfelderInnen durchdringen. Dafür werden wir mahnend vor dem Rathaus stehen“, unterstreicht sie. Die Gruppe lädt alle Interessierten ein, sich der Mahnwache anzuschließen. Teilnehmer sollen Mund-Nasenschutz tragen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7485462?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker