Coesfelds ehemaliger Schwimmmeister Dieter Sowinski hat das „schönste Masken-Gesicht“
Eine Zigarrenlänge vor den Clowns

Coesfeld. Das war ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen, bei dem im Laufe der vergangenen Woche immer mal wieder ein anderer vorn lag. Am Ende siegte – quasi mit einer Zigarrenlänge Vorsprung – Dieter Sowinski, Schwimmmeister im Ruhestand aus Coesfeld. Sein Porträt wurde von 123 Teilnehmern der Abstimmung auf der Internetseite unserer Zeitung und per Coupon zum „schönsten Maskengesicht 2020“ gekürt.

Mittwoch, 09.12.2020, 10:30 Uhr
Insgesamt 541 Leser (456 online, 85 per Coupon) haben sich an der Abstimmung beteiligt und die drei schönsten Masken-Gesichter gekürt: 1. Dieter Sowinski (123 Stimmen, Familien-Fotoshooting), 2. Martin Pollmann (100, Coesfeld-Gutschein) und Simone Fels (92, AZ-Festtagsabo). Foto: az

In der Schlussphase des Wettbewerbs konnte er sich mit seiner originellen, sich dem Gesicht täuschend echt anpassenden Maske gegen zwei ganz oben mit konkurrierende Clowns durchsetzen. Martin Pollmann, Leiter der Polizeiwache Coesfeld, landete mit roter Nase und exakt 100 Stimmen auf Platz zwei.

Für eine ähnliche Maskenidee, die perfekt zum Karnevalsauftakt am 11. November passte, wurde auch die Coesfelderin Simone Fels aufs Siegertreppchen gehievt. Sie erhielt für ihren „Gute-Laune-Post“ mit hoch gerissenen Armen 92 Stimmen. Die anderen folgen mit ziemlichen Abstand und gehen leider leer aus: Hund Charlie (58), die Schalke-Fans der Familie Hohaus (50), Sabine Koller und ihr Sohn mit „Findet Nemo“-Masken (46).

Sowinski, der seine Maske bei einem Städtetrip mit seiner Frau in Dresden erworben hatte, freut sich schon auf das Familien-Foto-Shooting bei Foto Heuermann, das er gewonnen hat: „Wen ich dazu mitnehme, weiß ich aber noch nicht“, lächelt er.

Seine Frau, die sich eine ähnlich lustige Maske zugelegt und Passanten erheitert hatte, aber auf jeden Fall. „Es konnte keiner an uns vorbeigehen, ohne zu lachen“, erinnert sich Sowinski.

Die Lacher auf seiner Seite hatte auch Martin Pollmann, als er am 11. November, seinem Geburtstag, mit Clownsmaske zum Dienst auf der Polizeiwache in Coesfeld erschien. Der Beamte hatte die Maske von seinem Karnevalsverein in Gescher bekommen. „Unsere erste Prinzessin hat die besorgt und verteilt“, erzählt er. Damit die Session wegen Corona nicht gänzlich ins Wasser fällt, sollte zumindest ein optischer Akzent gesetzt werden. Die rote Nase, verrät er, gehört nicht zur Maske. „Die haben wir nachträglich draufgesetzt.“

Eine Polizei-Kollegin, Andrea Fosse, habe ihn nach seinem Auftritt auf der Wache dann spontan zum AZ-Wettbewerb angemeldet. Mit Erfolg. Als Zweitplatzierter erhält er einen 50-Euro-Coesfeld-Gutschein vom Stadtmarketing-Verein.

Eine ähnliche Maske hatte auch Frohnatur Simone Fels am 11. November beim Besuch in der Coesfelder City getragen. „Überall haben sich die Menschen gefreut: beim Bäcker, bei Thalia... und auch in der Praxis, in der ich arbeite“, erinnert sie sich. Und beim Wettbewerb ist sie nun dafür sogar mit Votings, die aus ganz Deutschland kamen, belohnt worden. Dafür erhält sie als dritten Preis viel Lesestoff: ein AZ-Festtagsabo.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7715332?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker