Umgestaltung der Ortsdurchfahrt: Nächster Bauabschnitt beginnt am Montag (8. 3.)
Die nächste Baustelle in Lette kommt

Lette. Nachdem die Coesfelder Straße auf halber Strecke bereits neu gestaltet wurde, geht es jetzt weiter: Die Vorarbeiten für den dritten Bauabschnitt beginnen am kommenden Montag (8. 3.). Zwischen der Bruchstraße und dem Alten Kirchplatz wird die Baustelle eingerichtet und Verkehrssicherungsarbeiten auf der Fahrbahn durchgeführt. Geplant ist, die Coesfelder Straße halbseitig zu sperren; ab Montag (15. 3.) regelt eine Baustellenampel den Verkehr, so die Pressemitteilung der Stadt.

Sonntag, 07.03.2021, 10:00 Uhr aktualisiert: 07.03.2021, 10:02 Uhr
Die Coesfelder Straße wird in den kommenden Monaten weiter umgebaut, ab Montag (8. 3.) zunächst auf dem Stück zwischen Bruchstraße und Altem Kirchplatz. Dazu wird die Ortsdurchfahrt auf dem Stück halbseitig gesperrt, der Verkehr wird mit Baustellenampeln geregelt. Foto: Stadt Coesfeld

Begonnen wird auf der Straßenseite mit den ungeraden Hausnummern (auf der Seite der Apotheke), der Verkehr wird halbseitig auf der anderen Straßenseite verlaufen.

Der Alte Kirchplatz wird in eine Einbahnstraße umfunktioniert, er kann nur noch von der Coesfelder Straße aus befahren werden. Die Bushaltestellen im Bereich des Alten Kirchplatzes werden aufgehoben – im Bereich der Einmündung Coesfelder Straße/Mühlenesch werden provisorische Ausweich-Haltestellen errichtet. Geschäfte und Hauszugänge bleiben für Fußgänger immer zu erreichen.

„Es lässt sich leider nicht vermeiden, dass die Coesfelder Straße nun zeitgleich mit dem Gemeindeplatz umgebaut wird. Die Förderrichtlinien machen uns da enge Vorgaben“, informiert Bauleiter Heribert Bernemann vom Fachbereich Bauen und Umwelt. Er ergänzt: „Uns ist auch bewusst, dass sich für die Gewerbetreibenden eine Doppelbelastung ergibt: Zu den geltenden Corona-Einschränkungen kommt jetzt noch die Baustelle.“ Er bittet deshalb alle Anlieger, Kunden und auch die Patienten um Verständnis: „Bleiben Sie Ihren Letteraner Dienstleistern treu, auch wenn die Wege erstmal ein wenig länger und unbequemer sind.“ Wer zu den Geschäften, Arztpraxen und zum BHD möchte, findet als Ausgleich zu wegfallenden Parkplätzen entlang der Straße insgesamt zehn provisorische Kurzzeit-Parkplätze, die vorübergehend auf dem Alten Kirchplatz angelegt werden.

7 Der dritte Bauabschnitt umfasst das Teilstück zwischen der Kreuzung Bruchstraße, die bereits ausgebaut ist, bis zur Kreuzstraße und der Einmündung zum Baugebiet Meddingheide II. Die geplanten Baukosten belaufen sich auf etwa 1,2 Mio Euro. 70 Prozent werden vom Land gefördert. Die Gestaltung Teilstücks orientiert sich an den bereits fertig gestellten Abschnitten der Ortsdurchfahrt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7853842?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker