Laurentius-Apotheke überlegt, Test-Service wieder einzustellen
„Wir werden regelrecht überrannt“

Coesfeld. Nach seiner scharfen Kritik an Bürgermeisterin Eliza Diekmann wegen mangelnder Testkapazitäten in Coesfeld hat Dr. Stephan Barrmeyer am Wochenende ein Gespräch mit der Verwaltungschefin geführt, das – so der Apotheker – „konstruktiv und freundschaftlich war“. „Wir haben das große Ganze noch mal in den Blick genommen“, berichtet Diekmann auf Nachfrage. Sie habe dabei Barrmeyer ihr Krisenmanagement erläutert. Die Laurentius-Apotheke wurde jedoch auch am Montag „regelrecht überrannt“, schildert Barrmeyer die Lage. „Wir überlegen schon, den Test-Service wieder einzustellen, weil wir den laufenden Betrieb kaum noch aufrechterhalten können“, bedauert er.

Dienstag, 13.04.2021, 10:30 Uhr

Im „Fünf-Minuten-Takt“ klingele momentan das Telefon. Was Barrmeyer am meisten störe, sei die Unverschämtheit, mit der einige Bürger sein Personal angingen, weil womöglich der Wunschtermin nicht mehr frei sei. „Da bekommen wir den ganzen Frust der Coesfelder ab, obwohl wir der Gesellschaft nur was Gutes tun wollten“, schüttelt der Apotheker den Kopf. Natürlich habe er auch im Vorfeld mit anderen Kollegen gesprochen, ob auch sie in ihren Apotheken Tests auf das Coronavirus anbieten möchten. „Die haben sich aber alle dagegen entschieden und nach den jetzigen Erfahrungen muss ich sagen: Ich kann es absolut verstehen“, findet Barrmeyer deutliche Worte.

Dass seit Montag auch Unternehmen, die auf das Virus testen, ihren Mitarbeitern die offizielle Bescheinigung ausstellen dürfen, sei ein Fortschritt. Das findet auch Eliza Diekmann: „Denn was nützt es, wenn sich das Personal der Christophorus-Kliniken anschließend für das Zertifikat noch mal beim DRK testen lassen muss?“

Froh ist Barrmeyer, dass die Stadt selbst noch weitere „Projekte in der Pipeline hat“. Dazu gehört laut Eliza Diekmann unter anderem eine zweite DRK-Teststation am Freibad sowie das Angebot eines privaten Organisators an der Fabrik. „Damit hätten wir bald mehr als 3000 Test-Kapazitäten am Tag“, rechnet Diekmann vor. „Wenn das alles kommt, reicht es wohl für Coesfeld“, meint Barrmeyer. Bis dahin bittet er, von Telefonanfragen abzusehen und verweist auf die begrenzten Kapazitäten, die über die Website www.testen-in-nrw.de für die Laurentius-Apotheke gebucht werden können. Ansonsten bietet auch das DRK weiterhin Tests an, für die sich Bürger unter www.drk-teststationen.de anmelden können. Konkrete Termine werden dort jedoch nicht vergeben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7913705?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker