Gescher
Lachsack und Klagemauer im Gepäck

Gescher. Die Narren sind los: Mit „Gescher Helau“, Trömmelche und viel Tamtam zogen die Stadtkarnevalisten am frühen Abend des „Elften im Elften“ ins Rathaus ein und lasen den Stadtoberen die Leviten. Im Mittelpunkt stand natürlich Geburtstagskind und Noch-Bürgermeister Thomas Kerkhoff, dessen Abwanderung nach Bocholt den Aktiven um Präsident Theo Heisterkamp genügend närrisches Schießpulver lieferte. Für die Nachfolge empfahl der Karnevalisten-Chef ein närrisches Dreigestirn als perfekte Lösung: „Günter Schlüter hat Verwaltungserfahrung, Klaus Schnieder ist schon da, und ich bin es gewohnt, in Notsituationen Ruhe zu bewahren“. Und alle drei könnten sehr gut mit einem Haus voller Narren umgehen…

Montag, 11.11.2019, 19:00 Uhr
„Gescher Helau“ hieß es Montagabend im Rathaus. Präsident Theo Heisterkamp (l.) verschoss in seiner Rede närrische Pfeile, Prinz Andy II. musste den Rathaus-Schlüssel abgeben, und Bürgermeister Thomas Kerkhoff freute sich über „Klagemauer“ und Lachsack. Fotos: Jürgen Schroer Foto: az

Ausführlicher Bericht in der Dienstagsausgabe unserer Zeitung

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7059625?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947616%2F
Und die Grünen sagen kein Wort
Am Hafencenter ruhen aktuell die Arbeiten. 
Nachrichten-Ticker