Gescher
Gedenken an Deportation

Gescher. Am 10. Dezember jährt sich zum 78. Mal die Deportation der jüdischen Bürger Geschers nach Riga/Lettland. Um dieses schreckliche Ereignis nicht in Vergessenheit geraten zu lassen, lädt der Arbeitskreis Riga zu einer Gedenkveranstaltung ein. Sie beginnt in diesem Jahr in der Pankratiuskirche mit einen Kurzvortrag und einer Kirchenführung zum Thema „Jüdisches Leben im Münsterland – Spurensuche“. Der Arbeitskreis Riga dankt der Kirchengemeinde für die Bereitstellung des Kirchenraums, heißt es. Im Anschluss wollen die Teilnehmer gemeinsam zum Deportationsort am Heinrich-Hörnemann-Haus gehen und dort Kerzen und Blumen ablegen. Alle interessierten Gescheraner, besonders die Schülerinnen und Schüler, sind zu dieser Veranstaltung eingeladen. Treffpunkt ist am Dienstag, 10. Dezember, um 17 Uhr in der Pankratiuskirche.

Samstag, 07.12.2019, 09:58 Uhr
Zum Gedenken an die deportierten Gescheraner werden Blumen niedergelegt. Foto: az
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7116177?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947616%2F
Nachrichten-Ticker