Närrische Tage können kommen
Weingott Bacchus begrüßt

Gescher. Für echte Karnevalisten ist es das Startsignal in die närrischen Tage. Ab sofort blickt Weingott Bacchus aus dem Schaufenster der Secco-Weinhandlung auf der Hauskampstraße wieder auf Geschers Karnevalisten und das närrische Treiben. Traditionell wird der Bacchus der Glockenstadt durch die Rentner der Nachbarschaft „Berliner Tor“ auf die anstrengende Zeit vorbereitet.

Freitag, 24.01.2020, 19:56 Uhr
Die Rentner vom Berliner Tor in Begleitung der Kinderprinzessin Luisa I. (Terhechte) sowie Prinz Andy I. (Schücking), Martin Pollmann und Klaus Schnieder vom „Secco“ begrüßen den Weingott Bacchus. Foto: Kortbus

Wenn er am Bacchussamstag (8. 2.) den Umzug durch die Stadt zum Rathaus anführt, sind die Stunden des noch amtierenden Prinzen Andy I. (Schücking) aus der Nachbarschaft „Schollerhook“ gezählt. Prinz Andy wird in seiner letzten Rede auf dem Rathausplatz den Dank an sein närrisches Volk richten, bevor am Sonntag gegen 13 Uhr am Rathaus sein Nachfolger präsentiert wird.

Narren, die sonntags ab 13.30 Uhr am Umzug teilnehmen wollen, müssen sich bis Freitag (31. 1.) angemeldet haben. Vordrucke im Internet unter www.karneval-gescher.de. Die Ausgabe der Zugnummern erfolgt am Dienstag (4. 2.) ab 19 Uhr im Hotel Grimmelt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7216040?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947616%2F
Wissenschaftlerin klagt erfolgreich gegen Befristung
Prozess vor dem Bundesarbeitsgericht: Wissenschaftlerin klagt erfolgreich gegen Befristung
Nachrichten-Ticker