Straßenmalaktion zum Weltkindertag mit 250 Teilnehmern
„Wir gehören alle zusammen“

Gescher. Überwältigt von den Reaktionen der kleinen Teilnehmer der Straßenmalaktion zum Weltkindertag zeigt sich Anatolij Saimak, Leiter des Kinder- und Jugendbüros des Jugendwerks Gescher.

Montag, 28.09.2020, 06:02 Uhr aktualisiert: 29.09.2020, 15:32 Uhr
Jede Menge Spaß hatten die jungen Teilnehmer bei der Straßenmalaktion im Rahmen des Weltkindertags. Foto: az

250 Kinder haben an der Aktion teilgenommen und ihre Vorstellungen von Kinderrechten mit bunter Straßenmalkreide auf Straßen, Bürgersteige und Schulhöfe gemalt. Mehr als hundert kleine Kunstwerke sind auf diese Weise entstanden.

„Wir waren selbst überrascht, mit welcher Begeisterung sich die Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren an der Aktion beteiligt haben“, freut sich Saimak. Die jungen Teilnehmer hätten mit viel Fantasie ihre Ideen zu Kinderrechten in ihren Bildern umgesetzt. So zeigte eine Zeichnung Kinder, darunter auch eines im Rollstuhl, beim gemeinsamen Spielen. Damit sollten die besonderen Rechte bei Behinderung zum Ausdruck gebracht werden.

Weltkindertag 2020

1/54
  • ges28weltkindertag2 Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ
  • Foto: AZ

Ein weiterer kleiner Künstler habe eine Musikschule mit Musiknoten auf das Straßenpflaster gebannt. Damit wollte das Kind sein Recht auf Spiel und Freizeit zum Ausdruck bringen. Eine Kreidezeichnung zeigte einen Lehrer und Schüler an einer Tafel, womit das Recht auf Bildung dargestellt werden sollte. Malerische Flüsse und Berge waren auf einem Bild zu sehen, mit dem ein Kind auf sein Recht auf eine saubere Umwelt aufmerksam machen wollte.

Anatolij Saimak hat alle Bilder mit der Kamera festgehalten, damit sie überdauern. Begeistert zeigte sich das Jugendwerk-Team davon, dass sich durch die Malaktion viele Gespräche der Kinder untereinander entwickelten. „Wir haben viele schöne Momente erlebt“, sagt Saimak auch im Hinblick darauf, dass die Kinder gemeinsam getanzt, gespielt und Musik gehört haben.

Eine sogenannte Multi-Kulti-Gruppe mit Kindern aus verschiedenen Herkunftsländern habe sich an der Von-Galen-Schule zusammengetan, um die Umrisse ihrer Heimatländer zu zeichnen, die alle, miteinander auf wunderbare Weise verbunden, dargestellt worden seien. „Wir gehören alle zusammen“, lautete der Slogan, wie Saimak mitteilt. Das zeige die Verbundenheit der Kinder untereinander, denen bewusst geworden sei, dass sie alle gemeinsam über Kinderrechte verfügen.

Anatolij Saimak ist den Kooperationspartnern der Aktion sehr dankbar. Dazu gehörten die Offenen Ganztagsgrundschulen Von-Galen- Schule, Pankratiusschule und Schule auf dem Hochmoor, Gesamtschule Gescher, Kinder- und Jugendtreff „ChillOut“, Kinder- und Jugendtreff „JuCa“, die Pilates-Gruppe „Dance & More“ sowie die Pfadfinder Gescher.

Nach der gelungenen Premiere plant das Jugendwerk Gescher auch im kommenden Jahr eine Aktion zum Weltkindertag, wie Anatolij Saimak versichert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7605992?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947616%2F
Nachrichten-Ticker