Huesker feiert 160. Geburtstag mit Hochleistungstextilien für Tiefbau, Agrarwirtschaft, Industrie und Leichtbau
Von Baumwolle zu Geokunststoffen

Gescher. Seit nunmehr 160 Jahren prägt das Unternehmen Huesker die Glockenstadt. 1861 wurde der Grundstein für die heutige Huesker-Gruppe gelegt. Damals begann die Erfolgsgeschichte vom ehemals baumwollverarbeitenden Textilunternehmen zum heute weltweit agierenden Vorreiter für technische Lösungen mit synthetischen Spezialtextilien. So findet man die am Stammsitz in Gescher entwickelten und produzierten Geotextilien heute unter anderem in Straßen und Verkehrsflächen rund um den Globus.

Montag, 22.02.2021, 06:20 Uhr
Die Huesker-Gruppe ist einer der weltweit führenden Hersteller von Geokunststoffen und technischen Textilien mit Stammsitz in Gescher. Foto: az

Huesker entdeckte schon früh, dass die Entwicklung synthetischer Spezialgewebe neue, vielfach noch ungeahnte Anwendungsbereiche ermöglichte, wie es in einer Pressemitteilung heißt. So wagte das Unternehmen 1958 mit Filterplanen und Deichsäcken den Schritt in den Wasserbau. Mit Erfolg, wie sich schnell herausstellte.

In den Folgejahren erweiterte sich das Produktportfolio mit Lösungen für Anwendungen im Erd- und Grundbau, im Straßenbau, in der Umwelttechnik und auch im Bergbau. So finden sich neben Geogeweben heute auch Geogitter, Geoverbundstoffe sowie ganze Systemlösungen, die konventionelle Bauweisen vielfach ersetzen, weil sie wirtschaftlicher, langlebiger und dank weniger Kohlendioxid-Emmissionen nachhaltiger sind.

Einen nicht unerheblichen Anteil der Entwicklungen stellen heute Agrartextilien dar. Auch hier konnte sich Huesker in vielen Bereichen als Innovationsführer am Markt etablieren. Neben zahlreichen Lösungen für die effiziente Hofbewirtschaftung sind heute auch etliche Speziallösungen für die Industrie im Portfolio.

Zuletzt stieß Huesker in die Weiterentwicklung von Lösungen im Leichtbau vor und überraschte die Branche mit endlosfaserverstärkten thermoplastischen Verbundwerkstoffen, sogenannten Neolaminaten, die beispielsweise in der Luftfahrt oder Automobilindustrie eingesetzt werden können.

Als Arbeitgeber von weltweit mehr als 500 Mitarbeitern mit sechs Produktionsstandorten und zehn Tochtergesellschaften sowie einem Handels- und Vertriebsnetz in mehr als 60 Ländern, gestaltet die Huesker-Gruppe auch heute als Pionier der textilen Weberei die internationalen Märkte mit. Vor 30 Jahren, 1991, gründete Huesker die erste Tochtergesellschaft in den USA, die 2016 mit einer Produktion erweitert wurde. Weitere Töchter in Brasilien, Spanien, Italien, England, Frankreich, Asien, Niederlande, Russland und Australien folgten in den folgenden Jahren.

Damals wie heute sind es die Menschen, ihre Visionen und Werte, die hinter dem Erfolg des Mittelständlers stehen. „Fortschrittlichkeit, Ideenreichtum, Spitzenleistung, Attraktivität und Zuverlässigkeit bilden das Fundament unseres nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolgs“, ist Dr. F.- Hans Grandin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Huesker- Gruppe, sicher. „Diese, unsere Unternehmenswerte, waren und sind unser Kompass, der Huesker über nun mehr als eineinhalb Jahrhunderte sicher durch viele Krisen geleitet hat. Dies gilt auch für das vergangene Jahr, das wir gemeinsam gut gemeistert haben, so dass Huesker umso stärker für die Zukunft aufgestellt ist“, so Grandin weiter. Mit einem erfahrenen internationalen Team aus Fachkräften, Ingenieuren und Spezialisten sieht sich die Huesker- Gruppe auch für die kommenden Herausforderungen bestens gewappnet. Damit das auch so bleibt, investiert das Unternehmen viel Zeit und Engagement in die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter. So gilt das Unternehmen heute besonders auch für junge, motivierte Nachwuchskräfte als ein attraktiver Arbeitgeber für die Berufsausbildung und den Berufseinstieg in einem zukunftssicheren Arbeitsfeld.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7831584?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947616%2F
Nachrichten-Ticker