Jasmin Laudano wird neue Pastoralreferentin in der Gemeinde St. Pankratius und St. Marien
„Freue mich auf meine Aufgabe“

Gescher. Im Seelsorgeteam der Pfarrgemeinde St. Pankratius und St. Marien wird es eine personelle Änderung geben. Heinz Watermeier, seit 1997 als Pastoralreferent in der hiesigen Gemeinde tätig, geht im November in den Vorruhestand. Seine Nachfolgerin steht schon fest: Jasmin Laudano, zurzeit in Schöppingen St. Brictius als Pastoralassistentin tätig, wird ihre neue Stelle als Pastoralreferentin zum 1. August antreten. „Ich freue mich auf diese neue Aufgabe“, sagt die 32-Jährige, die mit ihrer Familie in Osterwick lebt. Pfarrer Hendrik Wenning ist froh, dass die Stelle vom Bistum Münster so frühzeitig besetzt werden konnte und es eine mehrmonatige gemeinsame Übergangszeit bis zur offiziellen Verabschiedung von Heinz Watermeier Mitte November geben wird.

Montag, 01.03.2021, 06:00 Uhr
Jasmin Laudano wird ab August als Pastoralreferentin in der Kirchengemeinde St. Pankratius und St. Marien tätig sein. Das Bild zeigt die 32-Jährige mit Pfarrer Hendrik Wenning an der Pankratiuskirche. Foto: Jürgen Schroer

Jasmin Laudano stammt gebürtig aus Kamen und wollte ursprünglich Lehrerin werden. Sie studierte nach dem Abitur und einem Jahr als Au-Pair in den USA zunächst Spanisch, Englisch und katholische Religion auf Lehramt und engagierte sich in der kirchlichen Jugendarbeit. Dort arbeitete sie mit einer Pastoralassistentin zusammen und begeisterte sich für dieses facettenreiche Berufsbild, das viel mit Menschen in ganz unterschiedlichen Lebenssituationen und Altersgruppen zu tun habe. Daraufhin orientierte sie sich neu und studierte von 2012 bis 2015 Religionspädagogik in Paderborn. „Dort habe ich auch meinen Mann David kennengelernt“, sagt Jasmin Laudano. Er ist als Pastoralreferent in der Anna-Katharina-Gemeinde in Coesfeld tätig. Das Ehepaar wohnt seit 2019 in Osterwick und hat einen eineinhalbjährigen Sohn.

2013/2014 absolvierte die 32-Jährige ein Auslandssemester an der päpstlichen Universität Gregoriana in Rom. Dem Bachelor-Abschluss schloss sich ein Masterstudium an der WWU Münster („Christentum in Kultur und Gesellschaft“) an. Gleichzeitig unterrichtete sie als Religionslehrerin an der Gemeinschaftsschule Rheinberg. 2018 trat sie ihre Stelle als Pastoralassistentin in St. Brictius an. Üblicherweise erfolgt danach eine Versetzung, wobei sich Jasmin Laudano eine Stelle in der Nähe wünschte. Nun ist es Gescher geworden. „Der Ort war mir natürlich ein Begriff, über die Kirchengemeinde habe ich mich erst einmal online informiert“, schmunzelt die künftige Pastoralreferentin. Sie werde in nächster Zeit mit ihrer Familie sicherlich Ausflüge in die Glockenstadt unternehmen und auch schon den einen oder anderen Gottesdienst besuchen.

Welche Aufgaben Jasmin Laudano demnächst übernehmen wird, ist noch offen. „Das werden wir im Seelsorgeteam besprechen“ , kündigt Pfarrer Wenning an, der seine Kollegen, den Kirchenvorstand und den Pfarreirat bereits per Mail über die Personalie informiert hat.

Pastoralreferent Heinz Watermeier, gerade 64 geworden, hat seit vielen Jahren den Schwerpunkt Familie mit der Erstkommunionvorbereitung, der Nachbetreuung der Kommuniongruppen und Kleinkinder-Gottesdiensten. Noch sei sein Ausscheiden im November weit weg. Aktuell sei es wichtig, Kindern und Erwachsene für die Zeit bis Ostern kirchliche Angebote zu machen und eine gute Vorbereitung der Erstkommunionfeiern im September zu organisieren.

„Diese Feiern mitzuerleben, darauf freue ich mich jetzt schon“, sagt Jasmin Laudano, die in der hiesigen Kirchengemeinde eine Vollzeitstelle haben wird.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7842822?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947616%2F
Nachrichten-Ticker