Autofahrt endet für 18-Jährige im Graben
Frau weicht einem Tier aus

Gescher. Leichte Verletzungen hat sich eine Coesfelderin (18) am Montagabend bei einem Unfall auf der Bundesstraße 525 zugezogen. Die junge Frau war von Südlohn nach Coesfeld unterwegs, als sie einem Tier auf der Fahrbahn habe ausweichen müssen, wie sie selbst angab. Die Coesfelderin geriet nach rechts von der Straße und driftete dann nach links über die Gegenfahrbahn.

Dienstag, 02.03.2021, 12:04 Uhr aktualisiert: 02.03.2021, 15:41 Uhr
Die Autofahrerin konnte sich nach dem Unfall selbst aus dem Autowrack befreien. Foto: Feuerwehr

Auf dem Dach liegend endete die Fahrt im Straßengraben. Selbstständig befreite sie sich aus dem stark beschädigten Auto. Der Rettungsdienst brachte die Frau in ein Krankenhaus. Auch die Böschung sowie Leitpfosten wurden in Mitleidenschaft gezogen. Der Schaden wird auf 9500 Euro geschätzt. Die Freiwillige Feuerwehr Gescher leuchtete die Einsatzstelle für die Polizei aus und sicherte das Fahrzeug bis zur Bergung. Den einstündigen Einsatz mit zehn Kräften leitete A, Luters, wie Feuerwehr-Sprecher Ralf Beuker mitteilte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7845592?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947616%2F
Nachrichten-Ticker