Rosendahl
Auf in den Beruf: Wie komme ich gut an?

Rosendahl. „Berufsknigge“ heißt das neue Programm an der Sekundarschule Legden Rosendahl, das jetzt mit Unterstützung des Rotary-Clubs Coesfeld durchgeführt wurde. Schüler des neunten Jahrgangs hatten an zwei Tagen die Gelegenheit, Bewerbungssituationen vorzubereiten und zu üben. Von der korrekten Kleidung über das richtige Auftreten bis hin zur Gesprächsführung handelten die einzelnen Bausteine des Programms.

Mittwoch, 05.06.2019, 18:30 Uhr
Gaben den Schülern Rat beim Berufsknigge des Rotary-Clubs an der Sekundarschule Legden Rosendahl: (von links) Josef Rudde (Rudde Immobilien), Dr. Ralf Steimann (Christophorus-Kliniken Coesfeld), Claus Holthöwer (Holthöwer GmbH) und Ingo Schnellenbach (t.c Medizintechnik). Foto: az

Im Anschluss daran bewerteten vier Rotarier dann den Auftritt und das Verhalten der Schüler in einigen Bewerbungsgesprächen.

Dr. Ralf Steimann, Chefarzt an den Christophorus-Kliniken Coesfeld, der das Programm der Schule vorgeschlagen hatte, war begeistert: „Die Schüler haben sich gut vorbereitet. Die Gespräche kamen der Realität sehr nahe.“

Berufswahlkoordinator Franz-Josef Thiry möchte dieses Training in das Schulprogramm in Zukunft zur Berufswahlorientierung aufnehmen. „Je mehr Kontakt unsere Schüler zu Vertretern der Wirtschaft haben, desto besser sind sie auf die Bewerbung vorbereitet.“

Die Bedeutung der Berufsorientierung an der Sekundarschule zeigt erneut die Übergangsquote zu Ausbildungen. Erneut wählten aus dem diesjährigen Entlassjahrgang über 50 Prozent diesen Weg in die persönliche Zukunft, heißt es abschließend in der Pressemitteilung der Sekundarschule.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6668832?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947623%2F
Nachrichten-Ticker