Rosendahl
„Stimmungsvolles Fest gefeiert“

Darfeld. Auch wenn das große Fahrgeschäft, der Autoscooter, auf dem Stoppelmarkt nicht aufgebaut worden ist, zeigt sich das fünfköpfige Organisationsteam der Großveranstaltung nicht entmutigt.

Dienstag, 03.09.2019, 08:32 Uhr
Der Darfelder Stoppelmarkt aus der Vogelperspektive gesehen. Auf der Veranstaltung ist den Besuchern viel geboten worden: vom gemütlichen Plausch am Biertisch (kleines Foto oben) bis hin zu Gesangsdarbietungen mit Antonia, Marleen und Lana (kl. Foto unten). Fotos: Maximilian Steindorf Foto: az

Martin Stauvermann, der als stellvertretender Leiter des Fachbereiches Ordnung und Soziales im Rathaus die Kaufmanschaften bei der Organisation ihrer Feste immer tatkräftig unterstützt, betont: „Wir haben ein gelungenes und stimmungsvolles Fest gefeiert.“

Nach Absprache mit Bürgermeister Christoph Gottheil werde der betreffende Schausteller nie wieder eine Anfrage bekommen, in Darfeld sein Fahrgeschäft aufzustellen. „Der Schausteller hat uns einen Tag vor der Veranstaltung einfach versetzt“, zeigt sich Stauvermann wütend und enttäuscht zugleich.

Der Arbeitskreis mit Martin Stauvermann, Karl-Heinz Neuhaus, Frank Kreuziger, Ralf Steindorf und Günter Vollmer ist inzwischen zu einer Manöverkritik zusammengekommen und hat alles zusammengetragen, was auf dem Darfelder Stoppelmarkt gut und was nicht ideal gelaufen ist.

„Wir wollen von der typischen Kirmes weg, aber demnächst dennoch ein Kinderkarussell aufstellen“, teilt Ralf Steindorf mit. Auf diese Weise würden auch die kleinen Besucher auf ihre Kosten kommen.

Der Marktcharakter soll in den kommenden Jahren verstärkt zum Ausdruck kommen. Ein schönes Beispiel sei in diesem Jahr die Gourmetmeile gewesen, auf der die Besucher nicht nur den Käse „Darfeld“, den der Partnerschaftsverein Rosendahl-Entrammes/ Forcé/ Parné sur Roc angeboten hat, sondern auch Brote aus dem Darfelder Backhaus und Wein von Edeka Steiner genießen konnten.

Das bunte Dorfleben soll mit verschiedenen Angeboten – unter anderem von heimischen Vereinen – in den kommenden Jahren verstärkt zum Tragen kommen.

Besonders gut angekommen sei der Talentschuppen auf der Veranstaltungsbühne. Dort beeindruckte unter anderem die zwölfjährige Lana Knapp mit tollen Gesangsdarbietungen, und der 16-jährige Maximilian Steindorf begeisterte das Publikum mit Rockballaden auf der Gitarre. Auch ein Rosendahl-Quiz mit Quizmaster Ralf Steindorf sorgte für gute Unterhaltung.

„Das gute Wetter hat uns in die Karten gespielt“, freute sich Martin Stauvermann. Auf diese Weise hätten sich nicht nur viele Einheimische, sondern auch Gäste im Dorfkern eingefunden, um sich zu begegnen und gemeinsam zu feiern.

Als Absperrung für die Großveranstaltung hat das Unternehmen Garten- und Landtechnik Hülsken einen Hubsteiger kostenlos zur Verfügung gestellt. Besucher hatten daher auch die Möglichkeit, das bunte Treiben aus luftiger Höhe zu beobachten.

Mit einer Drohne ist die Veranstaltungsfläche unter der Regie von Maximilian Steindorf überflogen worden . Die Bilder werden in einem Image-Film zusammengestellt, mit dem im nächsten Jahr eine Werbekampagne geplant ist.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6897086?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947623%2F
Nachrichten-Ticker