Entlastung ansässiger Betriebe geplant
Werbering Osterwick möchte auf Jahresbeiträge verzichten

Osterwick. Aufgrund der Corona-Krise möchte der Werbering dazu beitragen, die ansässigen Betriebe zu entlasten. Daher haben sich die Vorstandsmitglieder des Werberings Osterwick Nicole Wegmann, Jörg Mehring und Anke Raudzus-Wesseling darauf verständigt, in diesem Jahr vorerst den Jahresbeitrag auszusetzen. Die endgültige Entscheidung wird auf der nächsten Mitgliederversammlung gefällt, heißt es in der Pressemitteilung des Werberings. Da schon das Frühlingsfest ausfallen musste, entstanden für die Werbegemeinschaft insgesamt weniger Kosten, so die Begründung. Ob die Kirmes stattfinden kann, wird im Laufe des Sommers bekanntgegeben. Der Vorstand hofft, dass sich bis zum Winter die Lage soweit entwickelt, dass das Weihnachtsgewinnspiel stattfinden kann. „Wir Wünschen allen Kunden und Gewerbetreibenden und deren Angestellten und Familien, dass alle die herausfordernde Zeit gut und gesund überstehen.“

Sonntag, 03.05.2020, 19:30 Uhr
Durch den Ausfall des Frühlingsfestes, wie hier auf dem Foto aus dem vergangenen Jahr, entstanden für den Werbering Osterwick bisher weniger Kosten. Das möchte der Werbering auf die ansässigen Betriebe umlegen und diese damit entlasten. Foto: Archiv
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7394051?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947623%2F
Nachrichten-Ticker