CDU-Fraktion beantragt grünen Pfeil an der Osterwicker Straße/Schützenstraße
Abbiegen soll auch bei Rot möglich sein

Darfeld. Wer die Osterwicker Straße in Darfeld ortseinwärts von der L 555 kommend befährt, passiert die Lichtsignalanlage an der Kreuzung mit der Schulstraße und der Schützenstraße. Wird diese betätigt und zeigt Rot, müssen Autofahrer einige Meter vor der eigentlichen Anlage – noch vor der Einmündung in die Schützenstraße – halten. „Das behindert den Verkehr unnötig“, merkt Frederik-Maximilian Lethmate (CDU) an. Die CDU-Fraktion hat daher einen Antrag auf Einrichtung eines grünen Abbiegepfeils gestellt.

Donnerstag, 09.07.2020, 09:40 Uhr
Frederik Maximilian Lethmate hat für die CDU-Fraktion einen Antrag formuliert, mit dem geprüft werden soll, ob an dieser Kreuzung in Darfeld ein grüner Abbiegepfeil angebracht werden könnte. Somit müssten Autofahrer, die von der Osterwicker Straße rechts in die Schützenstraße einbiegen möchten, künftig nicht mehr an der vorderen Haltelinie warten, wenn die Kontaktampel Rot zeigt. Foto: Leon Seyock

„Somit wäre das Abbiegen in die Schützenstraße möglich, auch wenn die Ampel Rot zeigt“, verdeutlicht Lethmate vor Ort. Schon oft habe er an der Kreuzung gestanden und beobachtet, dass einige Leute die Haltelinie überqueren und abbiegen, auch wenn sie eigentlich wegen des Rotlichts warten müssten. Besonders frequentiert sei diese Stelle morgens vor Schulbeginn. „Gelegentlich wurde ich auch auf diese Situation angesprochen“, berichtet Lethmate, der selbst Anlieger der Schützenstraße ist.

Seine erste Überlegung sei gewesen, einen Antrag auf Entfernung der Haltelinie vor der Kreuzung und des Hinweisschildes „Bei Rot hier halten“ zu stellen. Dann könne man zwar ohne Probleme in die Schützenstraße einbiegen, „doch das würde bei Rot für eine volle Kreuzung sorgen“, sagt er mit Blick in die Schützen- und Schulstraße. Mit einem Abbiegepfeil und Erhalt der Linie käme es zu solch einer Situation nicht.

Gesetzlich dürfe ein Abbiegepfeil nur an Kreuzungen angebracht werden, die nicht zur Sicherung eines Schulweges dienen. „Die Ampel steht aber ohnehin einige Meter weiter“, merkt Lethmate an und führt weiter aus: „Das Rotlicht schützt nach wie vor die Schulkinder. Die Autofahrer, die dann rechts in die Schützenstraße einbiegen, müssen ohnehin wie bei jeder anderen Kreuzung auch auf Fußgänger achten.“ Autofahrer, die aus der Schulstraße kommen und geradeaus die Schützenstraße befahren möchten, müssten den Verkehrsteilnehmern auf der Osterwicker Straße die Vorfahrt gewähren, das sei auch so, wenn diese bei Rotlicht abbiegen dürften.

Einen entsprechenden Antrag zur Prüfung hat die Fraktion bei der Gemeindeverwaltung formuliert. Dieser soll nach der Sommerpause im entsprechenden Ausschuss beziehungsweise im Rat behandelt werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7486709?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947623%2F
Nachrichten-Ticker