Thomas Fabry und Dominik Erdelkamp stellen sich vor
Entlastung im Pfarrhaus schaffen

Rosendahl. In den ersten Wochen haben sie sich bereits gut in der Rosendahler Kirchengemeinde Ss. Fabian und Sebastian eingelebt. „Hauptsächlich erst einmal einen Überblick verschafft“, erklärt Thomas Fabry. Seit dem 1. August sind er und Dominik Erdelkamp im Pfarrhaus tätig. Sie sollen mit ihrer Arbeit unter anderem den leitenden Pfarrer Dirk Holtmann entlasten. „Er kann sich auf die Seelsorge, Predigten und sonstigen kirchlichen Belange konzentrieren, wir übernehmen den Rest“, fasst es Dominik Erdelkamp zusammen.

Freitag, 25.09.2020, 05:54 Uhr
Um den leitenden Pfarrer Dirk Holtmann (rechts) in seiner Arbeit zu unterstützen, haben Dominik Erdelkamp (links) und Thomas Fabry die vielseitigen Aufgaben in der Verwaltung der Rosendahler Kirchengemeinde übernommen. Foto: Leon Eggemann

Noch bevor die beiden gebürtigen Coesfelder ihre Tätigkeit begonnen haben, war Timo Schulze Brock für die Verwaltung der Kirchengemeinde zuständig. Nach eineinhalb Jahren zog es ihn allerdings zur St.-Lamberti-Gemeinde nach Coesfeld. Seine Stelle wird nun mit Fabry und Erdelkamp aufgefangen. „Als Verwaltungsreferent bin ich unter anderem für das Ausführen von Rechtsgeschäften für den Kirchenvorstand oder die Steuerung des Personaleinsatzes zuständig“, beschreibt Fabry. Weitere Aufgabenbereiche des 45-Jährigen sind die Vergabe von handwerklichen Aufträgen, die Interessensvertretung der Gemeinde nach außen sowie die aktive Teilnahme an den Sitzungen des Kirchenvorstandes.

Ganz neu eingeführt wurde die Stelle von Dominik Erdelkamp. Er hat die Verbundsleitung der katholischen Kindergärten in Rosendahl übernommen. „Als großen und wichtigen Einzelbereich haben wir die Kindergärten vom restlichen Management abgekoppelt“, erläutert Fabry diesen Schritt. In den St.-Nikolaus-Kindergärten in Darfeld und Holtwick sowie der Kita Ss. Fabian und Sebastian in Osterwick wird Erdelkamp für die Personalführung und gleichzeitig auch die Haushaltsprüfung und künftige Personal-Einstellungen verantwortlich sein. „Ich war sieben Jahre als Erzieher in Holtwick tätig, jetzt kommt eine neue, spannende Aufgabe auf mich zu“, freut sich Erdelkamp. Für die Eltern ändere sich vorerst nichts. „Erste Ansprechpartner sollen weiterhin die Einrichtungsleiter vor Ort bleiben“, macht der 33-Jährige deutlich. Er wolle mit seiner Arbeit den Erziehern vor Ort als Unterstützung dienen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7601194?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947623%2F
Nachrichten-Ticker