Räumlichkeiten des DRK-Ortsvereins sollen für ein Jahr umfunktioniert werden
Interims-Kitagruppe für Osterwick

Osterwick. Während in Holtwick und Darfeld ausreichend Plätze für das Kita-Jahr 2021/22 vorhanden sind, sieht die Situation in Osterwick kritischer aus. Hier besteht, auch unter Berücksichtigung der Interims-kita Wunderland in den ehemaligen Praxisräumen Förster, noch für 27 Kinder ein Platzbedarf. Bis zur geplanten Fertigstellung der neuen Drei-Gruppen-Einrichtung im Wiedel für das Jahr 2022/23 bedarf es also einer weiteren Übergangslösung. Als vorübergehende Alternative sollen daher die Räumlichkeiten des DRK-Ortsvereins im Brink herhalten, wie die Gemeindeverwaltung im Schul- und Bildungsausschuss vorgestellt hat. Die Trägerschaft soll dabei das DRK übernehmen.

Freitag, 05.02.2021, 06:59 Uhr
Die Räumlichkeiten des DRK-Ortsvereins Rosendahl am Brink 1 sollen für ein Jahr in eine Kitagruppe umfunktioniert werden. Da für 27 Kinder im kommenden Kita-Jahr 2021/22 noch Platzbedarf besteht, könnte mit dieser Maßnahme entgegengesteuert werden. Foto: Leon Eggemann

Gute Nachrichten präsentierte Bürgermeister Christoph Gottheil gleich zu Beginn: „Die Baugenehmigung für die Kita im Wiedel wurde nun erteilt. Die Arbeiten können also zeitgemäß fertiggestellt werden“, betonte er. Wie er versicherte, handele es sich bei der vorgestellten Interimslösung am Brink nur um ein Überbrückungsjahr. Die aktuellen Nutzer, also der DRK-Ortsverein im Erd- sowie die offene Kinder- und Jugendarbeit (OKJA) im Obergeschoss, wären mit einer vorübergehenden Nutzung als Kita einverstanden. Geplant ist, die beiden hinteren großen Räume im Erdgeschoss als Gruppen- und Schlafräume und die Küche als Teamraum zu nutzen – der vordere Raum könnte so weiterhin als Schulungs- und Versammlungsraum vom DRK Ortsverein Rosendahl belegt werden. Zusätzlich müssten die Sanitäranlagen, die auch für die OKJA zugänglich sind, entsprechend abgetrennt werden. Um die Räume dazu kindgerecht zu renovieren, werden Gelder in Höhe von bis zu 60 000 Euro einkalkuliert. Einrichtungsgegenstände, die für die Übergangslösung am Brink finanziert werden, könnten zum Kita-Jahr 2022/23 in die neue Einrichtung „Zum Wiedel“ übernommen werden. Wie der Bürgermeister in der Ausschusssitzung einräumte, weise die Interimslösung auch Schwachstellen auf. So verfügen die Räumlichkeiten nur über einen äußerst kleinen Außenbereich. „Abhilfe kann da der nur wenige hundert Meter entfernte Dorfpark schaffen“, sieht Gottheil die Problematik schnell behoben.

Die betroffenen Eltern der 27 bisher unversorgten Kinder wurden bereits über die mögliche Interimslösung informiert. Wie Sylvia Kemper, Einrichtungsleiterin der Kita Wunderland, verriet, haben sich Eltern von 13 U3-Kindern und sechs von Ü3-Kindern für den einjährigen Übergangsstandort angemeldet. Das würde die Kapazitäten am Brink vollständig auslasten – hier waren zunächst 18 Plätze, davon jeweils neun für U3- und Ü3-Kinder geplant. „Ob diese Abweichung toleriert wird, wird im Rahmen der vom DRK zu beantragenden Betriebserlaubnis für die Interimskita beim Landesjugendamt entschieden“, informierte der Bürgermeister auf AZ-Nachfrage. Mit Blick auf die nur einjährige Laufzeit hoffe er auf eine Erlaubnis. Von den übrigen acht Kindern mit Platzbedarf konnten vier in Holtwick aufgenommen werden, ein Kind hat noch in einer anderen Kita in Osterwick einen Platz bekommen. „Für weitere drei Kinder liegt uns keine Rückmeldung vor“, ergänzte Gottheil. Hier werde womöglich noch mit dem Kita-Besuch gewartet. Dass die Alternative „ein Stück weit negative Wellen geschlagen hat“, wie Gottheil es formulierte, könne er nachvollziehen: „Schließlich haben viele Eltern ihre Wunsch-Kita.“ Zeitgleich wies er auf eine ähnliche Dynamik in Darfeld hin. „Die Übergangslösung mit dem Tennisheim wurde zunächst auch nicht positiv aufgenommen, später erfreute sie sich dann großer Akzeptanz“, schilderte Gottheil.

Die Ausschussmitglieder folgten dem Beschlussvorschlag, mit den DRK-Kindertageseinrichtungen im Kreis Coesfeld vertragliche Regelungen über die Trägerschaft und den Betrieb abzuschließen, einstimmig.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7801295?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947623%2F
Nachrichten-Ticker