Rosendahl
Bürgermeister Gottheil bereits geimpft

Rosendahl (leg). Nachdem es mehrere Anfragen aus der Bevölkerung an unsere Zeitung gegeben hatte, hat Bürgermeister Christoph Gottheil auf AZ-Nachfrage nun bestätigt, dass er bereits gegen das Coronavirus geimpft wurde. Wie er schilderte, seien bei der Impfaktion am 2. und 3. Januar im Altenheim in Osterwick zunächst die Bewohner, Mitarbeiter und Ehrenamtler sowie chronisch Kranke, die vom impfenden Ärzteteam vorgeschlagen wurden, geimpft worden. „Es waren noch Ampullen übrig, die schnell verimpft werden mussten“, erklärte Gottheil. In der Schnelle wurde dann dem Kuratorium der Stiftung zu den Heiligen Fabian und Sebastian, zu dem Gottheil gehört, ein Impfangebot gemacht, da diese vermehrt vor Ort im Altenheim sind. „Ich habe dieses Angebot nicht als Bürgermeister, sondern als Kuratoriums-Mitglied angenommen“, betonte Gottheil. Aus heutiger Sicht würde er mit Blick auf die öffentliche Diskussion ein noch so gut gemeintes Impfangebot nicht mehr annehmen. „Damals, am 3. Januar, ging es für mich nur noch um die Frage: Wird der übrig bleibende Impfstoff weggeschüttet oder nehme ich das Impfangebot an? Ich habe an dem Tag um 9.30 Uhr die Nachricht erhalten, um 10 Uhr zur Impfung zu kommen. In der Kürze der Zeit habe ich mich dann entschieden, mich impfen zu lassen“, informierte er. „Im Nachhinein betrachtet habe ich allerdings durchaus Verständnis für Leute, die vielleicht kein Verständnis für meine damalige Entscheidung haben. Rückgängig machen kann ich sie natürlich nicht. Heute würde ich anders handeln.“

Montag, 08.03.2021, 11:12 Uhr
Bürgermeister Christoph Gottheil Foto: az
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7855941?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947623%2F
Nachrichten-Ticker