Einbruch in Turnhalle
Illegale Party in Schule: Rund 100 Personen flüchteten vor Polizei

Münster -

Erst verschaffte sich eine Gruppe gewaltsam Zutritt in eine Turnhalle, dann lud sie über ein soziales Netzwerk zu einer Party dorthin ein. Die illegale Veranstaltung artete anschließend aus.

Montag, 17.04.2017, 11:53 Uhr

  Foto: Karin Völker

Nachdem die Gruppenmitglieder am Samstagabend die Turnhalle einer Schule an der Grevingstraße aufgebrochen hatten, machten die Einbrecher das Schulgebäude zum Ort einer illegalen Party. Ihr Aufruf über eine WhatsApp-Gruppe traf auf großes Interesse: Laut erster Schätzung der Polizei kamen rund 100 Personen zu der spontanen Feier.

Die „Veranstalter“ der Party kassierten sogar Eintritt bei ihrem illegalen Unternehmen.

Schulgelände zugemüllt

Gegen 23.30 Uhr informierten Nachbarn die Polizei, weil sich ungewöhnlich viele junge Menschen auf dem Schulhof und in der Turnhalle aufhielten. Bei Eintreffen der Polizei waren das Gelände und die Halle mit Flaschen und leeren Tüten vermüllt.

Rund 100 Personen flüchteten vom Schulgelände, 19 Jugendliche im Alter von 16 bis 19 Jahren hielten sich noch in der Turnhalle auf. Die Jugendlichen stammen aus Münster und gaben den Beamten Hinweise zum "Veranstalter". Diese müssen mit einer Anzeige wegen Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung rechnen.

Die Ermittlungen dauern an.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4772100?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F
Dach des Schwimmbades im Regenbogencamp in Brand geraten
Das Dach brannte in voller Ausdehnung. Kilometerweit war die hohe, schwarze Rauchsäule über Leeden zu sehen.
Nachrichten-Ticker